wiesenfest banner 1

Rosenthal Outlet Center Banner neu 23.05.2024

Anzeige

union selb 1123119.11.2023 – Im letzten Spiel vor der Winterpause kassiert der SV Union Selb eine am Ende verdiente Auswärtsniederlage gegen die SG Selb-Plößberg/Schönwald. Wie zu erwarten übernahm der SV von Beginn an die Spielkontrolle, tat sich aber schwer, die eigene Offensive aussichtsreich in Szene zu setzen. Die Gastgeber verteidigten kompakt, hielten den Tabellenführer vom eigenen Tor weg oder störten bei den Abschlüssen der Unioner noch entscheidend im letzten Moment.

Kurz nach der Anfangsviertelstunde war es dann aus dem Nichts die SG, die vor 200 Zuschauern in Führung ging. Hyka tauchte im Strafraum vor SV-Keeper Rudorf auf und ließ sich diese Gelegenheit nicht mehr entgehen (16.). Beinahe wäre der Spielgemeinschaft der Doppelschlag gelungen, doch ein Flugkopfball Plevas ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Aus dem Spiel heraus passierte weiterhin nicht allzu viel, einige Spieler der Unioner waren ohnehin damit beschäftigt, sich selbst oder das Schiedsrichtergespann anzumeckern. Kurz vor der Pause brachte eine Standardsituation dann den nächsten Treffer. Pleva überraschte mit seinem Freistoß ins Torwarteck Rudorf, der bereits einen Schritt in die andere Ecke gemacht hatte und somit den Ball nicht mehr erreichen konnte (39.).

Nach der Pause schaukelten sich die Emotionen dann eines Derbys entsprechend etwas hoch. Bei einem Konter Unions versuchten Worschischek, Hucl und Schuldner den schnellen Maximilian Christl von den Beinen zu holen. Letzterer revanchierte sich bei Schuldner mit einem Bodycheck vor der Schönwalder Bank. Direkt danach brannten Tauc dann gegen Christl die Sicherungen durch, Schiedsrichter Franek schickte den Schönwalder mit glatt Rot vom Platz (56.). Doch auch in Überzahl hatte Selb gegen nun noch tiefer stehenden Gastgeber kaum Ideen, den Feldvorteil auszunutzen. Zwei aussichtsreiche Chancen von Schneider und Rimböck landeten dann zum Selber Leid neben dem Tor oder in den Armen Valdmanns. Knapp zehn Minuten vor Schluss machte die SG nach einer Flanke, die Thumser im Luftzweikampf mit Pleva unglücklich im eigenen Tor unterbrachte, den Deckel auf dieses Derby drauf (79.).

SG Selb-Plößberg/Schönwald – SV Union Selb 3:0 (2:0). – Schiedsrichter: Franek (Höllental); Zuschauer: 200; Tore: 1:0 Hyka (16.), 2:0 Pleva (39.), 3:0 Thumser (Eigentor, 79.); Rote Karte: Tauc (Tätlichkeit, 56.).

union selb 11231selb-live.de – Presseinfo SV Union Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn