ROC Banner Neu xmas2023

Anzeige

whatsapp selblive2

ffw selb ploessberg 0224210.2.2024 – Auf der diesjährigen Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Selb-Plößberg wurden zwei neue Kommandanten gewählt, ebenso gab es etliche neue Änderungen bei der Vergabe der Ämter im Vorstand des Feuerwehrvereins.

Nach der Begrüßung des Vereinsvorsitzenden Uwe Partenfelders legte der bis dahin 30 Jahre als Kommandant aktive Günther Partenfelder das letzte Mal seinen Bericht als erster Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Selb-Plößberg ab. Partenfelder berichtete, dass die Selb-Plößberger Wehr zu 16 Einsätzen im Jahr 2023 gerufen wurde. Die Selb-Plößberger Floriansjünger arbeiteten mit Erfolg einen ABC-Gefahrenstoffeinsatz, technische Hilfeleistungen, Sicherheitswachen und Brände ab. Partenfelder erzählte hier, dass ihm besonders ein Mülltonnenbrand an Silvester, ausgelöst durch Feuerwerkskracher, und ein Brand eines Komposthaufens, ausgelöst durch weggeworfene Asche, besonders gut in Erinnerung geblieben sind, da es hier auch einen großen Lerneffekt für die Bevölkerung gab. Nach dem Bericht des Kommandanten standen zahlreiche Ehrungen auf dem Programm der Freiwilligen Feuerwehr Selb-Plößberg.

 

Die Ehrungen im Überblick:

Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Michael Volkmann und Niklas Schmidling ernannt. Andreas Fraas erhielt für die 40-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein und für die Teilnahme am 40-jährigen aktiven Dienst einen Ärmelstreifen und einen Präsentkorb. Zudem wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Heinz Volkmann geehrt. Ebenso wurde Horst Volkmann für die 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für die 75-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Selb-Plößberg bekam Ernst Gebhard eine Urkunde. Des Weiteren wurde Kai Sümmerer zum Löschmeister ernannt. Hartmut Hollering erhielt das große FW-Ehrenzeichen des Landkreises Wunsiedel für 24 Jahre als stellvertretender Kommandant.

Danach bedankte sich Günther Partenfelder bei der Mannschaft für die jahrelange Unterstützung.

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch dankte in seinen Grußworten der Plößberger Mannschaft für ihr Engagement. Laut Pötzsch setze die Stadt Selb weiterhin auf ihre Ortsteilfeuerwehren, was man an dem vom Stadtrat kürzlich beschlossenen Feuerwehrkonzept klar erkennen könne.

Vom Landkreis Wunsiedel dankten Kreisbrandrat Wieland Schletz und Kreisbrandinspektor Armin Welzel den beiden scheidenden Kommandanten Günther Partenfelder und Hartmut Hollering für ihren jahrelangen und einwandfreien Dienst als Feuerwehrkommandanten.

ffw selb ploessberg 02242Auf dem Foto von links nach rechts: Kreisbrandrat Wieland Schletz, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, neuer stellvertretender Kommandant Mario Sturm, neuer Kommandant Kai Sümmerer, vorherige erster Kommandant Günther Partenfelder, Kreisbransinspektor Armin Welzel, vorheriger stellvertretender Kommandant Hartmut Hollering.

 

Neuwahlen

Beim Punkt „Neuwahlen der Kommandanten“ wurde einstimmig Kai Sümmerer als erster Kommandant und Mario Sturm, als sein Stellvertreter gewählt.Zur Freude der Versammlungsteilnehmer nahmen beide die Wahl an und auch Oberbürgermeister Pötzsch versicherte, dass sich nun alle Selb-Plößberger und Plößberger weiter in sicheren Händen wissen können. Nach der Kommandantenwahl standen noch die Neuwahlen des Vorstandes des Feuerwehrvereins auf dem Plan. Als neue Vorsitzender wurde Volker Wunderlich gewählt, dessen Vertreter ist ab sofort Guido Kiesl. Zum Schriftführer wurde Jürgen Beck ernannt. Als neue Kassier fungiert nun Uwe Partenfelder. Geprüft wird die Kasse nun von den beiden neuen Kassenrevisoren Niklas Schmidling und Michael Volkmann. Als Vertrauensleute der Selb-Plößberger Feuerwehr wurden Andrea Fraas und Werner Hollering erneut im Amt bestätigt.

ffw selb ploessberg 02243Der neue Vorstand des Feuerwehrvereins auf dem Foto von links nach rechts: OB Ulrich Pötzsch, Jürgen Beck, Adreas Fraas, Horst Volkmann, Michael Volkmann, Mario Sturm, Guido Kiesl, Günter Partenfelder, Volker Wunderlich, Kai Sümmerer, Uwe Partenfelder, Niklas Schmidling, Heinz Volkmann.

Bevor Versammlungsleiter Uwe Partenfelder die Sitzung schloss, ließ er noch einmal den Werdegang der beiden Kommandanten bei der Feuerwehr Revue passieren.

Der bisherige stellvertretende Kommandant Hartmut Hollering war laut Mitteilung 41 Jahre bei der Feuerwehr aktiv, hat die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger, als Trupp- und Gruppenführer und als Leiter einer Feuerwehr. Seit dem Jahr 2000 war Hartmut Hollering 24 Jahre lang 2. Kommandant und zuletzt auch Ehrenmitglied.

Günther Partenfelder, der scheidende erste Kommandant, ist seit 47 Jahren in der FFW Selb Plößberg aktiv. Partenfelder besitze die Ausbildungen zum Atemschutzgeräteträger und zum Maschinisten. Ebenso hat er die Ausbildungen als Trupp-, Gruppen-, und Zugführer erworben, bevor er sich zum Leiter einer Feuerwehr fortbilden ließ.

Er war von 1988-1992 stellvertretender Kommandant und ab 1994 dann 30 Jahre, bis heute, erster Kommandant. Dazwischen hat er als erster Vorstand von 1992-1998 die Angelegenheiten des Feuerwehrvereins gelenkt. Günther Partenfelder ist Träger der Verdienstmedaille der Stadt Selb, des Goldenen Ehrenzeichens des Landkreises Wunsiedels im Fichtelgebirge und des silbernen Ehrenzeichens des Landesfeuerwehrverbandes Bayern. Als Schlusspunkt der Ehrungen wurde Günther Partenfelder an diesem Abend vom Vorstand Uwe Partenfelder zum Ehrenkommandanten ernannt.

ffw selb ploessberg 02241

selb-live.de – Presseinfo FFW Selb-Plößberg

FacebookXingTwitterLinkedIn