wiesenfest banner 1

ROC Banner Neu xmas2023

Anzeige

whatsapp selblive2

union selb 1023116.10.2023 – Gegen den punktlosen Aufsteiger aus Bärnau ebnet Union Selb früh den Weg für den nächsten Auswärtssieg in der Kreisliga Süd. Den Auftakt für den SV machte Kevin Pratsch, der nach Zuspiel von Künzel vor dem Tor die Ruhe behielt und Bärnaus Rückhalt Schrems keine Chance ließ (5.). Der Favorit hatte auch in der Folge keine Probleme, offensiv gefährlich ins letzte Drittel der Oberpfälzer zu kommen.

Binnen sechzehn Minuten legte der starke Pratsch dann seinen zweiten (13.) und dritten Treffer (21.) nach und sorgte mit einem lupenreinen Hattrick quasi für die sehr frühe Vorentscheidung. Spätestens durch das Kopfballtor von Kuhl (24.) und den Doppelpack Özkans (35., 39.) war für die anwesenden 80 Zuschauer klar, dass die drei Punkte den Weg in die Porzellanstadt mit antreten werden. Im zweiten Durchgang schaltete Union dann ein paar Gänge runter, ohne jedoch die Spielkontrolle abzugeben. Bärnau stellte sich keineswegs nur hinten rein, fand gegen die kompakte Selber union selb 10231Defensive aber zu selten die richtigen Mittel. Eine Ausnahme bildete die 58. Minute, in der den Hausherren nach einer Standardsituation und anschließendem Kopfball fast der Ehrentreffer gelang, das Spielgerät flog allerdings knapp über die Latte. Auf der anderen Seite machten es Rimböck (69.) sowie in der Schlussviertelstunde erneut Özkan mit seinen Treffern drei (76.) und vier (83.) dafür umso besser und besiegelten das in der Höhe verdiente 9:0 inklusive der Herbstmeisterschaft des SV Union.

 

Drei Punkte dank Küttners Doppelpack

Bereits am Vortag gelang der zweiten Mannschaft des SV Union Selb ein souveräner Auswärtserfolg bei der Reserve des FC Vorwärts Röslau. In einer zunächst ausgeglichenen Partie erarbeitete sich Union II mit zunehmender Spieldauer immer mehr Spielanteile, die ganz großen Chancen ließen aber noch auf sich warten. Kurz vor der Pause zog der schnelle Alyakoub auf Höhe der Grundlinie am Röslauer Verteidiger Habash in den Sechzehner vorbei. Letzterer konnte den Unioner nur mit einem Foul stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Küttner sicher zur Selber Führung (42.). Der SV hätte seine Führung vor der Pause beinahe noch ausgebaut, doch ein Abschluss Siniawas ging knapp am Röslauer Tor vorbei (44.). Fast direkt nach union selb 10232Wiederanpfiff stand Torschütze Küttner nach einer Hereingabe im Sechzehner dann goldrichtig und erhöhte auf 2:0 für Union (47.). Selb hatte weiterhin mehr Ballbesitz und Spielkontrolle, Röslau dafür gegen Ende der Partie eine etwas bessere Phase. Weitere Tore gab es allerdings nicht zu sehen. Durch den Sieg schließt Union II die Hinrunde auf dem sechsten Tabellenplatz ab, ehe es kommendes Wochenende zum Rückrundenauftakt nach Martinlamitz geht.

selb-live.de – Presseinfo SV Union Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn