Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

selber wiesenfest 2016 0907 38.7.2019 - Das größte Festzelt weit und breit, ein großer Biergarten mit seinen vielen schattenspendenden oder zur Not auch regenabweisenden Sitzgelegenheiten im Freien. In gemütlicher Runde zum Selber Wiesenfest so manch frische Maß Bier getrunken und aus der Vielzahl an angebotenen Kulinarischem so einiges verspeist.

Die Geselligkeit mit Freunden und der Familie ist das eine, insbesondere auch dann, wenn man sich längere Zeit – oder eben seit dem letzten Wiesenfest – nicht mehr gesehen hat und es so viel zu erzählen gibt. Zur guten Laune gehört zur Festveranstaltung natürlich aber auch die Musik dazu. Ob als Unterhaltung im Hintergrund oder eben auch, um dabei ausgelassen mitzusingen, zu schunkeln, mitzuklatschen und zu tanzen. Für die Party und Stimmung im Festzelt als auch auf dem Außenpodium werden an den vier Festtagen wiederum verschiedene Musiker ihr Bestes geben. Die Festwirtsfamilie Spannruft hat bei der Auswahl zum einen alte Bekannte, die schon in den vergangenen Jahren auf den Bühnen standen, verpflichtet. Aber auch Neues wird es zu hören geben. Die „Egertaler Blaskapelle“ wird am Heimatabend bis spät in die Nacht hinein im Festzelt wieder für große Stimmung sorgen. Der Schönwalder Band „Geile Zeit“ gehört wiederum das Finale am Montagabend – zum mittlerweile zehnten Mal in Folge. Doch auch die weiteren Gruppen wie „Zefix“, „Die Lederhosen“ und „Gery & the Johnboys freuen sich auf viele Zuhörer.

Musikalisch los geht das Wiesenfest in bekannter Weise am Freitag. Und gleich hier gibt es zwei Premieren auf dem Goldberg. Auf der Außenbühne wird die heimische Formation „SelbControl“ unterhalten. Die vier Musiker freuen sich ungemein auf ihren erstmaligen gemeinsamen Auftritt beim Wiesenfest – siehe hierzu auch Extrabericht HIER im selb-live.de-Wiesenfest-Sondermagazin. Einige Jahre in Folge waren es die „Partyteufel“, die im Bierzelt den Startschuss für die Festtage gaben. Jetzt dürfen sich die Feierwütigen auf „Echt STARK“ freuen. Die Partyband verspricht einen Leckerbissen für die Ohren, mit ganz viel Spaß und guter Laune.

selber wiesenfest 2016 0907 3Freie Plätze dürften am Samstagabend im Festzelt eher Mangelware sein. Ein echtes MUSS ist schließlich für viele Selber der Heimatabend. Dieser steht nach den offiziellen Eröffnungsworten durch den Oberbürgermeister unweigerlich für eine große stimmungsvolle Party mit der „Egertaler Blaskapelle“, die seit 1973 (mit Ausnahme von 1982) beim Wiesenfest dabei ist. Kondition ist da bei den Musikern und dem Publikum bei der Nacht der Nächte gefragt, oft endet dieser legendäre Abend bekanntlich erst kurz vor 2 Uhr mit einem gemeinsamen „Sierra Madre“.

Über eine ebenso große Zuhörerschaft dürften sich die „Los Krachos“ freuen, die am Samstagabend im Freien unterhalten werden. Zuvor steht hier am Nachmittag noch „Schlagergold“ zusammen mit Birgit auf der Bühne.

Blasmusik zu lauschen gibt es am Sonntagnachmittag im Festzelt mit der „Egertaler Blaskapelle. Am Abend gastiert hier dann die Band „Zefix“. Diese war letztmals vor fünf Jahren in Selb, zig da beim Frühschoppen sämtliche Register. Unter dem Motto „Halli-Galli-Party-Alarm" soll es auch diesmal richtig rund gehen. Schon zuvor ist die kleine „Zefix“-Besetzung als „Frankenecho“ am Nachmittag im Freien im Einsatz. Die Musikrichtung ist hier von Volksmusik und Schlager gemischt. Am Sonntagabend wird auf der Außenbühne die erst im vergangenen Jahr gegründete Gruppe „The Real Feel“ zu hören sein.

Erneut die Band „Die Lederhosen“ im Bierzelt, dazu Bernd Günther mit Sabine im Freien, das ist das Musikprogramm am Montag ab 9 Uhr zum Frühschoppen. Am Nachmittag heißt es „Mehlmeisler Dorfmusikanten“ und „Egertaler Blaskapelle“. Zum Endspurt des Selber Wiesenfest 2019 spielt der aus Rehau stammende Radiomoderator und Entertainer Stephan „Gery“ Gerspitzer zusammen mit seinen „Johnboys“ für das Publikum unter freiem Himmel. Die Abschlussparty im Zelt ist erneut „Geile Zeit“ vorbehalten. Für gute Unterhaltung dürfte also an allen Festtagen gesorgt sein.

Nähere Kurzinformationen zu den Musikgruppen gibt es im 104 Seiten starken selb-live.de-Wiesenfest-Sondermagazin. Kostenlos an vielen Auslagestellen in Selb erhältlich und natürlich online HIER zum Blättern und Lesen

FacebookXingTwitterLinkedIn