Anzeige

naturfreunde selb 081612.8.2016 - Die Selber NaturFreunde hatten zu einer Wildkräuterwanderung mit Gerda Stöhr nach Nagel eingeladen. Man startete am Theaterparkplatz und fuhr mit eigenen PKWs in Fahrgemeinschaften nach Nagel. Im „Haus der Kräuter“ begrüßte Frau Erika Bauer die NaturFreunde

herzlich. Die Führung begann zum Duft- und Schmetterlingsgarten und anschließend rund um den Nageler See. In kurzen Abständen pflückte Frau Bauer Pflanzen am Wegesrand, dabei stellte sie unter vielen anderen Spitz- und Breitwegerich, Giersch, Frauenmantel, Thymian, Bärwurz, Brennnessel und Schafgarbe vor. Sie erklärte deren Nutzen sowohl als Würzkraut, als auch als Heilpflanze. Man war überrascht von der Vielfalt der essbaren und heilsamen Kräuter und stellte wieder einmal fest: Gegen vieles ist ein Kraut gewachsen. Während nach der Führung ein großer Teil der Gruppe im “Haus der Kräuter“ einkehrte, wanderten einige noch ins Bibergebiet. Hier konnte man sehen wie die Biber die Landschaft verändern und ein Waldgebiet in eine Sumpflandschaft mit einer urwüchsigen Vegetation verwandeln können. Anschließend trafen sich alle und ließen sich verwöhnen mit einem kompletten leckeren Menü von Kräuter-Pizza, Holzofenbrot mit Bärwurz, sowie verschiedenen Wildkräuterzubereitungen und einem köstlichen Nachtisch. Gestärkt und mit vielen neuen Eindrücken fuhr man am Abend zurück und freute sich über einen gelungenen interessanten Nachmittag im Kräuterdorf in Nagel.

 

selb-live.de – Presseinfo Naturfreunde Selb

naturfreunde selb 08161

FacebookXingTwitterLinkedIn