Anzeige

14.7.2020 – Die Zulassungsstelle im Landratsamt kehrt nach langen Wochen des eingeschränkten Publikumsverkehrs am Montag (20.07.) zum Normalbetrieb zurück. Das heißt, Besuche sind wieder ohne vorherige Terminabsprache möglich. Nur bei einem Besuch der Führerscheinstelle sind auch weiterhin vorherige Terminvereinbarungen (unter: 09232-80-205/-206/-209 oder -210) nötig.

Was Besucher hinsichtlich des geltenden Hygiene-Konzepts wissen sollten:

Der Zugang ins Landratsamt erfolgt über einen eigens dafür ausgewiesenen Eingang an der Südseite des Gebäudes. Achtung: Es handelt sich dabei nicht um den bekannten Eingang, der vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie genutzt wurde. Bitte beachten Sie die Ausschilderung! (Lageplan anbei)

Es gelten die bekannten Öffnungszeiten. Wer also Montag und Dienstag bis spätestens 15:30 Uhr, Mittwoch bis 13:00 Uhr, Donnerstag bis 17:00 Uhr und Freitag bis 12:00 Uhr kommt, kann sich sicher sein sein Anliegen noch am selben Tag bearbeitet zu bekommen.

Beim Eintreten erhalten die Besucher ein Einlass-Schild, mit dem sie in den Wartebereich gelangen können. Die Schilder sind begrenzt, aufgrund der geltenden Abstandsregelungen dürfen sich nur maximal elf Kunden gleichzeitig in der Zulassungsstelle aufhalten. Für Kunden, die noch keine Einlassmarke bekommen können, gibt es einen separaten Wartebereich.

Um die Zahl der Wartenden nicht unnötig zu erhöhen werden Besucher gebeten, allein in die Zulassungsstelle zu kommen.

Im gesamten Landratsamt besteht für Mitarbeiter und Besucher eine Maskenpflicht. Auch für Besucher der Zulassungsstelle ist somit zwingend erforderlich, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

„Wir rechnen damit, dass es gerade in den ersten Tagen zu einem entsprechenden Ansturm und somit zu längeren Wartezeiten kommen wird. Dafür bitten wir um Verständnis“, sagt Landrat Peter Berek. „Ich bin mir sicher, dass sich die Situation bald wieder normalisieren wird. Ich weiß, dass mein Team seinen Teil dazu beiträgt. Die Einschränkungen und die damit verbundenen Verzögerungen bei der Bearbeitung der Anliegen unsere Bürger und Bürgerinnen in den vergangenen Wochen waren auch für uns unbefriedigend.“

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

FacebookXingTwitterLinkedIn