Anzeige

polizei schrift18.5.2022 - +++ Topf mit heißem Fett löst Wohnungsbrand aus +++

Selb. Am gestrigen Dienstag, gegen 17:20 Uhr, wollte einer von sechs Bewohnern eines Reihenhauses im Kastanienweg auf dem dortigen Herd ein Essen zubereiten. Hierzu stellte der 20-Jährige einen Topf auf eine der Herdplatten und erhitzte das darin befindliche Fett. Offensichtlich überhitzte sich dieses und entzündete sich daher in der Folge.

Dem jungen Mann gelang es zwar noch den Topf mit dem brennenden Fett vom Ofen zu nehmen, er stellte ihn aber anschließend auf dem Boden der Küche ab. Dadurch schmorte der Küchenboden an und die in unmittelbarer Nähe befindlichen Küchenschränke wurden durch die Flammen aus dem Topf ebenfalls beschädigt. Die Hitzeentwicklung im Raum wurde sogar derart groß, dass das Küchen-Fenster sprang. Die Rauchentwicklung in der Küche war so stark, dass das komplette Haus verqualmte. Die Hausbewohner versuchten noch mittels eines Feuerlöschers und Decken den Brand unter Kontrolle zu bringen, was ihnen jedoch nicht wirklich gelang. Letztendlich konnte das Feuer dann durch rund 30 Kräfte der Feuerwehr Selb abgelöscht werden. Durch den Brand wurden zwei Hausbewohner verletzt. Zum einen der 20-Jahre alte „Koch“, er verbrannte sich die Hand und zum anderen einer seiner Mitbewohner. Dieser verbrannte sich die Füße. Beide verletzten Personen wurden mit dem Rettungswagen in das Klinikum Fichtelgebirge eingeliefert. Durch den Küchenbrand entstand ein geschätzter Sachschaden von knapp unter 50.000 Euro. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun gegen den 20-jährigen Koch wegen fahrlässiger Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung.

 

+++ Laterne beschädigt – Zeugen gesucht +++

Selb – Am gestrigen Dienstag wurde bei der Polizei Marktredwitz eine beschädigte Straßenlaterne in der Einsteinstraße angezeigt. Genauer gesagt ist das Glas der Laterne beschädigt worden und ging dabei zu Bruch. An der Laterne entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Die Tatzeit lässt sich aktuellen Erkenntnissen zufolge eingrenzen auf den Zeitraum vom 13.05.2022, 20:00 Uhr, bis 15.05.2022, 12:00 Uhr. Die Polizei Marktredwitz ermittelt in diesem Fall aktuell noch gegen Unbekannt wegen eines Vergehens der Sachbeschädigung und sucht daher Zeugen zur Klärung des Sachverhalts. Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegen genommen.

 

+++ Unter Drogen am Steuer +++

Selb / Erkersreuth.- Fahndern der Grenzpolizeiinspektion Selb fiel am Dienstagabend auf der Staatsstraße 2179 beim Abzweig nach Erkersreuth ein Skoda mit tschechischer Zulassung auf. Bei der Überprüfung der 34jährigen Fahrerin entging den Schleierfahndern nicht, dass die Frau augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest bestätigte diesen Verdacht. Die Skoda-Fahrerin hatte vor Fahrtantritt Amphetamin konsumiert. Nach der Blutentnahme im Klinikum nahmen die Polizisten die Anzeige auf und der Skoda blieb vor Ort stehen. Die Fahrzeugschlüssel nahmen die Fahnder an sich, um ein weiteres Fahren durch die Frau zu verhindern. Für die Fahrt unter Drogeneinfluss wird ein Bußgeld von mindestens 500 Euro fällig und ein Fahrverbot von mindestens 1 Monat kommt hinzu.

 

selb-live.de – Presseinfo PI Marktredwitz / GPI Selb

weitere aktuelle Polizeimeldungen aus der Region auf >>> einsatz-live.de

 

FacebookXingTwitterLinkedIn