rosenthal outlet center selb clickcollect

Anzeige

22.2.2021 – Eine Einschleusung von Ukrainern konnte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Selb vereiteln. Die Fahnder ertappten am Freitag auf der Bundesautobahn fünf ukrainische Migranten mit zwei rumänischen Schleusern.

Die zivilen Beamten hatten gegen 12 Uhr einen Kleintransporter mit ukrainischer Zulassung von der Autobahn abgeleitet und kontrolliert. Sofort versuchten die Insassen den Beamten glaubhaft zu versichern, sich auf dem Weg zu einer Hochzeitsfeier in Belgien zu befinden. Bei der Nachfrage nach der Örtlichkeit und dem Namen des Brautpaares brach das vorbereitete Lügenkonstrukt doch schnell zusammen. Denn bei den Absprachen hatte man vergessen, sich einen Namen für das Hochzeitspaar auszudenken und sich auf eine Stadt in Belgien zu einigen.

Auch auf die passende Kleidung hatten die drei Frauen und zwei Männer verzichtet, vermutlich auch, weil außer für zahlreiche Arbeitskleidung und Werkzeuge kein Platz mehr für festliche Kleidungsstücke vorhanden war.

Nach Abschluss der grenzpolizeilichen Ermittlungen und Strafanzeigenerstattung nach dem Aufenthaltsgesetz wurden die Ukrainer im Alter von 18 bis 26 Jahren schriftlich aufgefordert, Deutschland unverzüglich wieder zu verlassen.

Gegen die beiden rumänischen Fahrer und Beifahrer im Alter von 24 und 25 Jahren wurden die Ermittlungen wegen Einschleusens von Ausländern aufgenommen.

           

FacebookXingTwitterLinkedIn