Anzeige

polizei selb30.9.2020 – +++ Renitenter Ehemann muss Nacht in Zelle verbringen +++

Selb.- Überhaupt nicht zu beruhigen war ein polizeibekannter 45jähriger Selber, der in der gemeinsamen Wohnung in der Lorenz-Hutschenreuther-Straße am Dienstagabend zunächst seine Frau mehrfach schlug und anschließend das Mobiliar durch die Räume warf.

Die eintreffenden Polizeibeamten wurden von ihm aufs Übelste beleidigt. Schließlich musste der Wüterich gefesselt und zur PI Marktredwitz gebracht werden, wo er den Rest der Nacht in der Zelle verbrachte. Neben einer Anzeige wegen Körperverletzung zum Nachteil seiner Frau muss er sich auch wegen Beamtenbeleidigung verantworten.  

 

+++ Ladendiebstahl aufgedeckt +++

Selb/Plößberg/Rehau. Einen Ladendiebstahl deckten die Fahnder der Grenzpolizei Selb am Dienstagnachmittag am Bahnhof Selb-Plößberg auf. Die Beamten kontrollierten gegen 16:15 Uhr einen 37-jährigen tschechischen Staatsangehörigen, der am Bahnsteig auf den Zug nach Tschechien wartete. Bei der Durchsuchung seines Gepäcks fanden sie Lebensmittel und Kosmetikprodukte im Wert von gut 60,- Euro, für die der Mann keinen Beleg vorlegen konnte. Da den Polizisten dies spanisch vorkam, fragten sie nach und der 37-Jährige gab schließlich zu, dass er die Sachen kurz vorher in einem Lebensmittelmarkt in Rehau gestohlen hatte. Der Geschäftsführer des Marktes bestätigte, dass die Artikel von ihm stammten und bekam diese wieder zurück. Der Dieb wurde angezeigt. Ihn erwartet nun Post von der Staatsanwaltschaft Hof.  

 

selb-live.de – Presseinfo PI Marktredwitz / GPI Selb

- weitere Polizeimeldungen aus der Region Hochfranken >>> www.einsatz-live.de

 

FacebookXingTwitterLinkedIn