Anzeige

28.2.2020 – Nach monatelanger Vorbereitungsarbeit kann das neue deutsch-tschechische Kunstprojekt für 2020 des Kunstvereins Hochfranken e. V. zusammen mit seiner Ascher Partnerin „Bücherei, Museum und Informationszentrum“ wirklich starten.

Am Sonntag, dem 8. März 2020, wird um 15.30 Uhr in der Ascher Kunstschule „Robert Schumann“ (angebaut an das Kulturzentrum „LaRitma“) die Eröffnung des Projektes und die Vernissage der Eröffnungs-Ausstellung mit Fotografien von Mitgliedern des Ascher Fotoklubs stattfinden, die ausschließlich in Selb fotografiert haben. Schüler der Kunstschule werden ein kleines Begleitprogramm gestalten. Und daran anschließend, um 18 Uhr, wird im Rosenthal-Theater Selb die Haupteröffnung stattfinden zusammen mit der Vernissage einer zweiten Fotoausstellung, nämlich von Mitgliedern des Fotoklubs Selb mit Motiven aus Aš. Diese Feier mit einer begrenzten Anzahl von Grüßen und Reden wird von jungen GitarristInnen der Selber Musikschule ausgestaltet.

FacebookXingTwitterLinkedIn