Anzeige

gabriel woelfel selb fdp24.11.2021 – Der ehemalige Schatzmeister der Jungen Liberalen Bayern Gabriel Wölfel wurde am vergangenen Wochenende in Würzburg zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der aus Selb stammende Wölfel setzte sich denkbar knapp mit 50,59% gegen seinen Konkurrenten, den Stadtvorsitzenden der JuLis München, Felix Meyer durch.

Klarer Fokus der Jungen Liberalen Bayern liegt aber auch im Rahmen eines Kongresses mit Wahlen auf der inhaltlichen Debatte. Neben einem Antrag zur Abschaffung des Informationsverbots über Schwangerschaftsabbrüche und der Forderung gerade in unterversorgten Regionen für eine Ansiedlung von Ärzten zu sorgen, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen, stand vor allem eine Bildungsreform auf der Agenda: Modularisiertes Wahlpflichtverfahren für die individuelle Förderung von Schülern sowie die Möglichkeit eines Quereinstiegs in den Lehrberuf sind hier zentrale Forderungen.

Wölfel äußerte Zuspruch: „Bildungspolitik muss endlich wieder in der Mitte der Gesellschaft diskutiert werden. Weitere Versäumnisse hinzunehmen wäre für die Schülerinnen und Schüler des Freistaats fatal. Bildung ist unsere wichtigste Ressource!“

gabriel woelfel selb fdpAuch an die eigene Partei wandte sich Wölfel mit einem deutlichen Appell: „Die FDP darf die Jung- und Erstwähler nicht enttäuschen, sie muss jetzt liefern. Wir als JuLis haben dafür zu sorgen, dass die FDP in der Ampel ihren liberalen Wertekompass nicht verliert. Daran werden wir uns in vier Jahren messen lassen müssen!“

Dem geschäftsführenden Vorstand gehören neben Wölfel auch Franz Märtl als Pressesprecher, Kerry Hoppe als Programmatikerin, Jannik Jürß für Organisation und Lucas von Beckedorff als Schatzmeister an. 

selb-live.de – Presseinfo Junge Liberale Bayern

 

FacebookXingTwitterLinkedIn