Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

selb outlet porzellan werksverkauf13.1.2020 – Tipps und Informationen rund um den Einkauf für den gedeckten Tisch, das zeigt der „Werksverkaufsführer“ auf. Herausgegeben hat diesen wiederum der Verein „Porzellanstraße e.V.“. In einer Neuauflage mit 35.000 gedruckten Exemplaren spricht die Broschüre potentielle Kunden und Gäste für die Region und deren Verkäufe bis hin zu Freizeitaktivitäten an.

„In den vergangenen Jahren war unsere Werksverkaufsführer stets vergriffen“, weiß André Zaus, seit dem vergangen Sommer Vorsitzender des Vereins, um den Erfolg des mehrseitigen Heftchens. Im Radius von rund 50 Kilometer um Selb, aber auch nach Schlüsselfeld im Westen, Weiden im Süden als auch Karlsbad in Tschechien bis hin zu Messeteilnahmen über die TZ Fichtelgebirge werden die Broschüren ausgelegt. Die darin gelieferten Informationen werden in den Sprachen deutsch, englisch und tschechisch aufgeführt. „Unsere Erfahrung zeigt, dass viele etwas Haptisches haben wollen“, fordern Touristen diesen Werksverkaufsführer oft auch als Postsendung an, wenngleich dieser natürlich auch online auf der Webseite www.porzellanstrasse.de zu finden ist.

Der seit 1996 bestehende und derzeit 65 Mitglieder starke Verein, der mit der Porzellankönigin ein weiteres wertvolles Marketinginstrument hat, schreibt sich außerdem auf die Fahnen, sich nicht nur rein auf Porzellanverkäufe zu konzentrieren. Unsere Tipps reichen vom hochwertigen Porzellan über Glasartikel bis hin zu Produkten rund um das Wohnen, dürfen sich die Interessierten bei einem Besuch der Region entlang der Porzellanstraße auf eine Vielzahl attraktiver Fabrikverkäufe und Outlet Center freuen!“ Auch die Gastronomie kommt nicht zu kurz.

Man zeigt sich überzeugt und Stolz auf die Region, und gerade das Thema Porzellan und Tischkultur sei wieder im Aufwind, ergänzen Alexandra Oppitz, zuständig für Marketing und dem redaktionellem Inhalt, sowie Schatzmeisterin Silke Küster. Diese Überzeugung kann Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch bestätigen. Bei über 40.000 Übernachtungen im Jahr seien dabei rund 80 Prozent eng mit dem Porzellan verbunden. Das Stadtoberhaupt lobt bei der Gestaltung der Broschüre, „in der man alles findet“, vor allem das Miteinander. Es werde sich weg vom Kirchturmdenken als Region verstanden.

Das kann Zaus bestätigen. Tourismus, Industrie als auch Städte und Gemeinden würden alle an einem Strang ziehen, um Touristen und somit potentielle Kundschaft in die Region und in die Verkäufe zu führen. Von einem großen Mehrwert spricht hier der Vereinsvorsitzende. In Zukunft möchten er und seine Mitstreiter ihr Engagement noch mit weiteren Aktionen forcieren. selb outlet porzellan werksverkauf

FacebookXingTwitterLinkedIn