Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

thw selb 081927.8.2019 – „Gebäudeexplosion eines großen Einfamilienhauses" hieß das Szenario beim letzten Ausbildungsdienst der THW-Ortsverbände Selb und Hof. Nach einem gemeinschaftlichen Frühstück in der Selber Unterkunft verlegten die Einheiten zum Übungsobjekt nach Spielberg.

Dort angekommen übernahm die Fachgruppe Führung/Kommunikation mit ihrer THW-Führungsstelle dann die örtliche Einsatzleitung für die beiden Bergungsgruppen. Durch diese wurde bekannt, dass nach der Explosion eine unbekannte Anzahl an Personen vermisst sei. Im ersten Schritt wurde eine Erkundung der Einsatzstelle durchgeführt, um das Außengelände nach vermissten Personen und eventuellen Gefahren abzusuchen sowie einen Zugang zum Wohnhaus zu finden, da das Erdgeschoss nicht zugänglich war. Schnell wurde der Balkon im 1. Obergeschoss als geeignet für einen Zugang angesehen, der jedoch vor dem Betreten von unten mit dem Einsatz-Gerüst-System gegen Versagen abgestützt werden musste. Vom Balkon aus konnte dann ein Suchtrupp mit der Erkundung des Gebäudeinnern beginnen. Hierbei stießen die Rettungskräfte auf einige Herausforderungen. So mussten u.a. einige verletzte Personen mit Mauerdurchbrüchen befreit werden, die dann über eine Schiefe Ebene vom Balkon aus gerettet werden konnten. Im weiteren Verlauf des Einsatzgeschehens stürzte dann ein Teil des angeschlagenen Gebäudes ein und der Zugang über den Balkon war nicht mehr nutzbar. Da sich aber noch Rettungskräfte im Haus befanden, musste von außen ein neuer Zugang geschaffen werden. Dieser wurde mit einem Turm aus dem Einsatz-Gerüst-System zu einem Fenster im 1. Stock sichergestellt. Über diesen konnte dann die letzte verletzte Person sowie die Einsatzkräfte das Gebäude verlassen. Zum Schluss war man sich einig, eine solche ortsverbandsübergreifende Übung in ähnlichem Format zu wiederholen. thw selb 0819

selb-live.de – Presseinfo THW

FacebookXingTwitterLinkedIn