luitpold grundschule selb 1017112.10.2017 – Besonderen Grund zur Freude hat die Luitpold-Grundschule. Sie wurde nämlich mit dem Klasse2000-Zertifikat für 2017-2019 ausgezeichnet. Nicht zum ersten Mal, bekam die Schule diesen Titel erstmals schon vor vier als auch vor zwei Jahren. Eine Anerkennung,

die deutschlandweit bislang 782 der insgesamt über 3.700 teilnehmenden Schulen erhalten haben. Mit der Urkunde bescheinigt und gewürdigt wird die umfangreiche und engagierte Umsetzung eines speziellen Gesundheitsprogramms. Die Freude an einer gesunden und aktiven Lebensweise wird bei diesem Projekt übermittelt und hat im Schulalltag einen hohen Stellenwert.

Schulleiterin Christa Liebner erklärt, dass man sich im nunmehr achten Jahr an „Klasse2000“ beteiligt. Alle Schulklassen nehmen mittlerweile daran teil, das Mindestsoll von 75 Prozent ist damit klar erfüllt. Nicht nur darauf zeigt man sich aber Stolz. Vielmehr freut man sich, für jede einzelne Klasse auch Paten gefunden haben. Erst mit deren Unterstützung könne dieses Projekt in dieser Form bewerkstelligt werden. Den Paten für diese Schule als auch die ebenso zertifizierte Grundschule Thierstein-Höchstädt – das sind die AOK Bayern, die Internationale Frauengruppe, groeper engneering GmbH, die Lions-Clubs Selb und Marktredwitz, ML Infrasysteme, die Bürgerstiftung Junges Fichtelgebirge, die Vishay, Edeka Enders und das Sportstudio Bauer - spricht Liebner daher ihren besonderen Dank aus.

Beim Gesundheitsprogramm Klasse2000 werden die Schulen durch Gesundheitsförderin Martina Rohrmüller unterstützt. In regelmäßigen Abständen ist die Dipl.-Pädagogin in den Schulklassen vor Ort. Spielerisch und mit Anschauungsmaterial wird da den Schülern einiges zum Thema Gesundheit, angefangen von der Ernährung, über den Aufbau des Menschen bis hin zu Sport und Bewegung als auch Erholung und einigem mehr, übermittelt. Das Projekt selbst gibt es seit 1991, ursprünglich als Präventionsmaßnahme zum Thema Rauchen angedacht.

luitpold grundschule selb 10171selb-live.de – Michael Sporer