Anzeige

IMG 20220622 175521a24.6.2022 - Wolfgang Müller hat der Stadtbücherei Selb das Ergebnis seiner jahrelangen Recherchen als Buch übergeben. Es listet die Selber Kriegsopfer (Vermisste und Gefallene) auf aus dem „30-jährigen Krieg" (1618-1648), dem „Deutschen Krieg" (1866), dem „Deutsch-französischen Krieg" (1870/1871) und dem 1. und 2. Weltkrieg.

2.502 Namen ließen sich als Kriegsopfer für Selb und seine eingemeindeten Dörfer identifizieren. Auch Nicht-Selber, wie etwa die gefallenen Beschäftigten der hiesigen Porzellanindustrie oder in Selb gefallene Soldaten, fanden Eingang in dieses Buch.

„Vermisst, gefallen, vergessen?“ steht unter der Rubrik „Heimatkunde Selb – Geschichte“ allen frei zur Verfügung. Das Buch bleibt als Präsenzexemplar in der Bücherei, ist also nur vor Ort als Nachschlagewerk zu benutzen. Wolfgang Müller erlaubt ausdrücklich, dass Interessenten Buchseiten abfotografieren.

Im Netz unter www.selb-kriegsopfer.de ist das Projekt detailliert beschrieben, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist der Autor erreichbar.  IMG 20220622 175521a

selb-live.de – Presseinfo Stadtbücherei Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn