Anzeige

realschule selb 1021820.10.2021 – Einen tiefen Einblick in die vielfältige Welt der Berufe, die Realschulabsolventen offensteht, ermöglichte das zur Tradition gewordene Berufswahlseminar. Organisiert wurde das Seminar in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof, Herrn Ernstberger und dem Verantwortlichen für die berufliche Orientierung an der Realschule Selb Herrn StR (RS) Markus Zitzlmann.

Üblicherweise ist es die neunte Jahrgangsstufe, die sich an diesem Tag mit der Frage auseinandersetzt, wie es nach dem Abschluss weitergehen soll. Weiterführende Schule? Berufsausbildung – und welcher Beruf soll es dann sein? Da im letzten Schuljahr coronabedingt kein Berufswahlseminar stattfinden konnte, wurde es in diesem Jahr für die Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe durchgeführt.

Schon im Vorfeld hatten sich die Zehntklässler für das Seminar ihren individuellen Stundenplan zusammengestellt. Das persönliche Interesse an bestimmten Berufsbildern und das vielfältige Angebot der Referenten machten es möglich, dass sich jeder über genau die Berufe und Möglichkeiten informieren konnte, die für ihn in Betracht kommen. Die Fachleute beschränkten sich nicht nur auf ihre Vorträge, sondern beantworteten auch die unterschiedlichsten Fragen und informierten über Aufnahmebedingungen und Voraussetzungen. So gerüstet fiel es den meisten Schülern leicht, ihre Entscheidung über die Zukunft ein gutes Stück zu festigen.

Die Workshops der Firmen aus der direkten Umgebung, wie etwa Rausch & Pausch, Netzsch, Lamilux, Rehau, Vishay, Linseis, BHS Tabletop, Fa. Grießhammer und die Sparkasse Hochfranken, waren erwartungsgemäß sehr gefragt und entsprechend gut besucht. Hier bekamen die Jugendlichen vermittelt, was Berufsbilder wie Industriekaufmann, Verfahrensmechaniker oder Produktdesigner wirklich mit sich bringen. Weitere Interessensschwerpunkte deckten die Vorträge über IT-Berufe, sowie Berufe in der Krankenpflege ab. Viele Schüler hörten sich interessiert den Vortrag der Berufsfachschule Wiesau an, der über Berufe im Hotel- und Tourismusmanagement aufklärte. Dass auch die Bayerische Polizei und die Bundespolizei Wege zur Karriere ermöglichen, stellten die Referenten dieser Institutionen beeindruckend vor.

Einen anderen Weg zum Erfolg vermittelten die Vertreter der weiterführenden Schulen. Das große Spektrum an Möglichkeiten verdeutlichte die Anwesenheit der verschiedensten Ausbildungsrichtungen. Zu Besuch waren die Fachschule für Produktdesign Selb, die Fachakademie für Sozialpädagogik Hof und auch die Staatliche Textilfachschule Münchberg. Die Experten der Schulen informierten die Zehntklässler über die Eingangsvoraussetzungen und erklärten Dauer und Art der Ausbildung. Die Chance, das Gymnasium nach dem Realschulabschluss zu absolvieren, stellte Oberstudiendirektor Joachim Zembsch vor. Der Schulleiter des Luisenburg-Gymnasiums in Wunsiedel informierte über die Einführungsklasse, eine spezielle 10. Klasse, in der sich Realschüler auf die Qualifikationsphase vor dem Abitur vorbereiten können.

Am Ende der Veranstaltung waren sich die Schüler einig: Das Berufswahlseminar an der Realschule Selb erleichtert die Qual der (Berufs-) Wahl immens, indem es vielfältige Berufsbilder vorstellt. Hier bietet sich für die jungen Menschen die Gelegenheit, gezielt ihre Zukunft zu planen.

realschule selb 10218selb-live.de – Presseinfo Realschule Selb

 

 

FacebookXingTwitterLinkedIn