Anzeige

logo handball hsv hochfranken6.11.2020 – Für den Rest des Jahres 2020 hat der Bayerische Handballverband (BHV) den Spielbetrieb in seinen Ligen ausgesetzt. Bereits jetzt ist mit der achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die Ausübung von Mannschaftssportarten untersagt. Innerhalb dieses Zeitraums kann auch kein Trainingsbetrieb stattfinden.

„Ohne ausreichende Vorbereitung wäre ein Spielbetrieb im Dezember nicht verantwortbar. Wir haben dennoch weiterhin das Ziel, ab Januar, wenn es die Infektionslage zulässt, den Spielbetrieb 20/21 wieder aufzunehmen“, heißt es in einem Informationsschreiben des BHV. In welcher Form, unter welchen Voraussetzungen und in welchem zeitlichen Rahmen das möglich sein wird, würden gerade die dafür zuständigen Gremien entwickeln. „Bei der Erarbeitung der Punkte werden die Themen des Auf- und Abstiegs im Erwachsenenspielbetrieb sowie die Qualifikation für die Saison 2021/2022 im Jugendbereich eine zentrale Bedeutung einnehmen. Des Weiteren wird bei der zeitlichen Planung stets berücksichtigt, dass nach der Freigabe der Politik es zunächst einen 4-wöchigen Trainingsbetrieb geben wird, bevor der BHV wieder den Spielbetrieb aufnimmt“, erklärt der Verband weiter.

FacebookXingTwitterLinkedIn