Anzeige

verselb102165.10.2021 – Maskenpflicht und Alkoholverbot gehören in der NETZSCH-Arena der Vergangenheit an: Durch die am Montag in der Kabinettssitzung beschlossene 3-G-plus-Regel fallen sämtliche Einschränkungen. Somit benötigen die Zuschauer keine Maske mehr, es darf Alkohol ausgeschenkt werden und es müssen auch keine Abstände eingehalten werden.

Allerdings müssen diejenigen, die keinen Impf- oder Genesenenstatus nachweisen können, einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen. Zudem dürfen weiterhin nur personalisierte Tickets verkauft werden.

Diese können ab Dienstag, 14:00 Uhr, neben dem Online-Vorverkauf auch bei Edeka Egert in Selb am Vorwerk erworben werden. Zudem werden ab sofort wieder die Abendkassen öffnen.

 

3-G-plus – was heißt das?

Keine Maskenpflicht, kein Alkoholverbot, keine Abstände und volle Zuschauerauslastung in der NETZSCH-Arena. Für viele Fans wie auch für die VERantwortlichen ist dies ein nächster großer Schritt hin zur Normalität. Auch wenn weiterhin nur personalisierte Tickets verkauft werden dürfen und beim Einlass die Voraussetzungen strengstens kontrolliert werden müssen.

 

Wer darf in die NETZSCH-Arena?

Alle, die einen vollständigen Impfschutz nachweisen können.

Alle, die einen Genesenenstatus nachweisen können.

Alle, die einen maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test nachweisen können.

Alle Schüler, die ihre Schülereigenschaft nachweisen können (Schülerausweis oder Schulbescheinigung).

Alle Kinder bis 6 Jahre.

Beim Einlass müssen Ticket, 3-G-plus-Nachweis und ein Ausweisdokument vorgezeigt werden.

 

Wo und wann bekomme ich Tickets?

Tickets sind ab Dienstag, 14:00 Uhr im Vorverkauf - online unter www.hochfrankentickets.de und - stationär bei Edeka Egert in Selb am Vorwerk verselb10216erhältlich. Zudem wird ab sofort auch wieder die Abendkasse 1,5 Stunden vor Spielbeginn öffnen. Aufgrund der notwendigen Personalisierung der Tickets wird der Kauf von Tickets an der Abendkasse aber eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, sodass längere Schlangen nicht ausgeschlossen werden können. Ob statt der Personalisierung eine Registrierung mit der Luca-App ausreicht, ist aktuell noch in Klärung. Deshalb raten wir dringend dazu, den Kartenvorverkauf zu nutzen. Eine Verschiebung des Spielbeginns aufgrund von Warteschlangen am Kassenhäuschen ist nicht möglich.

 

Ab Freitag Lang-Bräu im Ausschank

Ab Freitag können unsere Anhänger endlich auch wieder ihre Stimmen ölen: Erstmals im Ausschank in der NETZSCH-Arena sind dann die Erzeugnisse des neuen Brauerei Partners Lang-Bräu aus Schönbrunn.

selb-live.de – Presseinfo VER Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn