Anzeige

13.5.2022 – Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Erkersreuth/Selb-Plößberg lädt an diesem Sonntag, 15. Mai, zu einem besonderen Gottesdienst ein. So wird es einen „Kantate“-Gottesdienst mit „Wunschkonzert“ geben, bei dem die Gottesdienstbesucher während der Feier Liedwünsche melden können, die dann auch gesungen werden.

Der Sonntag „Kantate“ lädt die Gemeinde jedes Jahr ein unter dem biblischen Votum: „Singet dem Herrn ein neues Lied“. Die Kirchengemeinde lädt die Teilnehmer nun dieses Mal ein, während des Gottesdienstes nach der Kurzpredigt von Pfarrer Jürgen Henkel in einem Block „Wünsch dir was“ sich spontan Loblieder aus dem Gesangbuch zu wünschen, die dann gesungen werden. Organist Gerhard Kießling wird diese an der Späth-Orgel der Kirche Zum Guten Hirten intonieren und die Gemeinde kann unter seiner Begleitung kräftig bei den eigenen Liedwünschen der Gottesdienstbesucher mitsingen.

„Das Singen gehört zu den wesentlichen Elementen der christlichen Glaubenspraxis und Spiritualität. Die Kirchenmusik und die geistlichen Lieder erreichen wie auch die gesungene Liturgie besondere Tiefen in Herz und Seele der Menschen“, erläutert Pfarrer Dr. Jürgen Henkel das Anliegen dieses Kantate-Gottesdienstes. Die Feier in der evangelischen Kirche von Erkersreuth beginnt um 10 Uhr.

FacebookXingTwitterLinkedIn