Anzeige

Visualisierung 122.11.2022 – „Gestalten Sie mit!“ Seit einigen Tagen kann man im Stadtgebiet Selb auf Plakaten oder ausliegenden Postkarten diesem Aufruf begegnen. Die evangelische Christuskirche ruft zu einem innovativen Beteiligungsprojekt auf. Menschen aus Selb und Umgebung, Kirchenmitglieder und Interessierte können sich und ihre Ideen einbringen.

Hintergrund ist der geplante Umbau des Innenraums der Christuskirche. Schon länger merkt die Gemeinde immer wieder bei Veranstaltungen, dass der Gemeindesaal zu klein ist. Viele Modelle wurden angedacht, die endgültige Lösung heißt nun: Der Kirchenraum wird zum zentralen Veranstaltungsort. Dazu werden die Kirchenbänke durch Stühle und – bei Bedarf - Tische ersetzt. So entsteht ein flexibler multifunktionaler Raum.

„Wir haben schon viele Ideen, wie wir diesen neuen Raum nutzen möchten“, sagt Heike Bayreuther, Vertrauensfrau des Kirchenvorstands. „Doch wir möchten das nicht allein entscheiden. Wir wünschen uns ein Gefühl dafür, was die Menschen in unserem Gemeindegebiet und darüber hinaus brauchen.“ Die ersten Antworten sind schon auf der Homepage eingegangen, doch für ein breites Meinungsbild wünschen sich die Verantwortlichen noch mehr Beteiligung.

„Es kann wirklich jede und jeder mitmachen“, betont Pfarrerin Sandra Herold. „Wir freuen uns über außergewöhnliche Ideen. Hoffentlich lassen sich viele Menschen motivieren und sagen uns ihre Meinung!“

Bis Ende des Jahres können die Antworten eingegeben werden. Über den Link www.mitdenken.bayern-evangelisch.de/p/kg-selb-christuskirche oder den nebenstehenden QR-Code gelangen Sie zum Beteiligungsportal. Wer lieber analog antworten möchte, kann seine Antwort auch einfach auf einer der Postkarten notieren und im Briefkasten des Pfarramts (Wilhelm-Löhe-Platz 3) einwerfen. Die Christuskirche ist täglich von 8 bis 16:30 Uhr geöffnet, dort liegen die Postkarten und Stifte aus.

Im Januar werden die eingegangenen Antworten ausgewertet. Anschließend beschäftigt sich der Kirchenvorstand mit den Ergebnissen. „In unserem modernen Kirchenraum soll auch ein modernes kirchliches Leben stattfinden“, stellt Pfarrer Johannes Herold fest. „Wir möchten darum ein neues Gottesdienst- und Veranstaltungskonzept entwickeln und sind da ganz offen für viele innovative Ideen. Denn Kirche lebt von Menschen! Und für die Menschen wollen wir da sein!“

Visualisierung 1selb-live.de – Presseinfo Christuskirche

FacebookXingTwitterLinkedIn