selber wiesenfest bier18.5.2017 – In 50 Tagen geht es (endlich) wieder los: das Selber Wiesenfest! Und eine gute Nachricht gibt es da schon mal für die Festbesucher. Beim Genuss einer Maß Bier muss in diesem Jahr nicht tiefer in die Taschen gegriffen werden. Der Liter kostet heuer wie schon im Vorjahr 7,70 Euro.

wiesnfestkalender201710.5.2017 – Der 11. „Söllwer Wiesnfestkalener 2017-2018“ ist da! Rechtzeitig zum bevorstehenden Selber Wiesenfest wurde auch in diesem Jahr der beliebte Wiesenfestkalender mit Bildern von vergangenen Wiesenfesten gedruckt. Zum Preis von 7 € ist der Wiesenfestkalender in den folgenden Selber Geschäften erhältlich:

wiesenfest4.5.2017 – Noch sind es knapp neun Wochen bis zum Selber Wiesenfest 2017. Die Vorbereitungen laufen im Hintergrund allerdings nicht nur hierfür auf Hochtouren. Der Blick richtet sich bereits auf die Wiesenfeste in den nächsten Jahren. Gesucht werden nämlich neue Motive für das offizielle Wiesenfestplakat.

Als Vorlage für das Wiesenfestplakat wurden

wiesenfest selb 201724.1.2017 – In der Selber Zeitrechnung hat längst die „Zeit vor dem Wiesenfest“ begonnen. Auch wenn es noch 164 lange Tage zu warten gilt, so laufen die Planungen im Hintergrund auf Hochtouren. Als kleinen Vorgeschmack auf das Selber Wiesenfest 2017, das je nach Betrachtung vom

wiesenfest selb 1116116.11.2016 – Das Anlegen eines Lehr-Obstgartens durch Diakon Hagen im Jahr 1806 gilt als Ursprung des Selber Wiesenfestes. Über 200 Jahre später existiert noch ein Zeitzeuge des damaligen Zeitraums und damit den Anfängen des in der Stadt und der Region so beliebten Heimat- und Kinderfestes,

12.7.2016 – 1806 legte Diakon Hagen einen Lehr-Obstgarten in Selb an. Es war der erste im ganzen Land. Dies trug ihm so viel Lob über die Grenzen Selbs hinaus ein, dass im September 1806 der preußische Minister Karl August von Hardenberg eine öffentliche Belobigung für Diakon

12.7.2016 – Noch einmal ausgelassene Stimmung beim Selber Wiesenfest. Auch zum letzten Tag des Heimatfestes 2016 herrschte reger Betrieb auf dem Goldberg, in den Straßen beim Festzug und besonders emotional am Abend. Angefangen hatte der Montagmorgen wiederum

10.7.2016 – Selb schwitzt bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen, erlebt aber am Wiesenfestsonntag einen farbenprächtigen Festzug durch die Straßen der Stadt zum Goldberg. Unzählige Zuschauer strömten an die Straßenränder, um die über 1.300 teilnehmenden

10.7.2016 – Dichtes Gedränge, Menschenmassen auf dem Goldberg – ein einzigartiges Flair das begeistert, oder eben der ganz normale Wahnsinn zum Selber Wiesenfest. Ausnahmezustand schlechthin, um den Selb so beneidet wird, aber natürlich schon im Vorfeld großes

9.7.2016 – Selber Wiesenfestherz, was willst du mehr! Bereits zum inoffiziellen Auftakt am Freitagabend merkte man den Besuchern auf dem Goldberg an: das Warten hat ein Ende, die fünfte Jahreszeit geht (endlich) los. Unzählige Menschen nutzten die guten Wetterbedingungen,

8.7.2016 – „Ohne Musik ist alles nichts!“ – Ein Ausspruch, der von keinem geringeren als von Wolfgang Amadeus Mozart stammt. Ein Satz, der auf wohl die meisten Festveranstaltungen zutrifft. Und natürlich auch auf das Selber Wiesenfest. Klar genießt man im größten Festzelt weit

7.7.2016 – Die letzten Schrauben werden festgedreht, Schießbuden mit Stofftierchen bestückt, Lebkuchenherzen auf Augenhöhe angebracht, Verkaufsbuden auf Hochglanz gebracht. Zwischen dem regen Treiben auf dem Goldberg immer wieder Schaulustige, von jung bis alt, die

7.7.2016 – „Der Sanitätsdienst beläuft sich auf ca. 250 Einsatzstunden“, kann der tatsächliche Aufwand des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) beim Selber Wiesenfest nur schwer geschätzt werden. „Denn dabei sind weder die Vorbereitung, die Nachbereitung, noch Auf- und Abbau

6.7.2016 – Rund 1.300 Teilnehmer werden es am kommenden Wiesenfestsonntag sein, die die 2,6 km lange Strecke zum Goldberg marschieren. Mit dabei ist diesmal die Musikapelle „Zwölfmalgreien“. Aus Südtirol kommen die Musiker extra zum Wiesenfest angereist…

5.7.2016 – „Schon als kleiner Junge habe ich beschlossen, irgendwann dieses Karussell zu kaufen“, war Michael Korn schon immer angetan von dem Karussell, das stets im Haupteingangsbereich des Goldberges einen ganz besonderen Charme versprüht:

4.7.2016 – Sozial Bedürftige zu unterstützen war für Wiesenfest-Festwirt Hans-Rainer Spannruft stets ein großes Anliegen. In den vergangenen beiden Jahren organisierte er im Nachgang der Festtage ein Abschlussessen. Wenngleich dies aus organisatorischen