Anzeige

jacobs steakabend

spielmannszug selb 111820.11.2018 - Der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug feiert seinen alljährlichen Kameradschaftsabend dieses Jahr im „Heinrich’s“ in Selb. Der erste Vorsitzende, Gerhard Stöhr, freute sich, wieder zahlreiche aktive Mitglieder, Nachwuchsspieler sowie ehemaliger Musiker, Freunde, Bekannte und Ehrenmitglieder begrüßen zu dürfen,

nachdem es letztes Jahr aufgrund des 60-jährigen Jubiläums keinen Kameradschaftsabend, sondern eine Jubiläumsfeier im Theater gab. Ein besonderer Gruß ging an Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und seine Frau Sylvia sowie an Frau Ulla Künzel vom Nordbayrischen Musikbund.

Gerhard Stöhr eröffnete den offiziellen Teil mit einem Rückblick der vergangenen Spielsaison. So konnten im Jahr 2018 insgesamt 43 gemeinsame Veranstaltungen, darunter u. a. 21 Standkonzerte und 15 Festumzüge, verbucht werden. Aber auch auf einige sonstige Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Jahreshauptversammlung oder das Workshop-Wochenende auf dem regional gelegenen Wartberg, kann der Spielmanns- und Fanfarenzug zurückblicken. Ein Highlight der diesjährigen Saison war auf jeden Fall die Fahrt nach München zum Bayrischen Landtag im April, bei der es eine Führung durch das Landtagsgebäude gab. Anschließend besichtigte der Verein noch die Allianz-Arena und das FC-Bayern München Museum, worüber sich vor allem die jungen Mitglieder freuten. Nicht ohne Grund wurde der Verein dieses Jahr vom Kreisjugendring für seine ausgezeichnete Jugendarbeit geehrt.

Bedingt durch den Wegfall anderer Spielmannszüge gab es 2018 teilweise sehr stressige Wochenenden mit bis zu fünf Auftritten und das, obwohl schon einige Veranstaltungen abgeblockt wurden.

Auch für die nächste Saison stehen schon einige Termine fest, so Stöhr. Der Höhepunkt des nächsten Jahres wird mit Sicherheit die geplante Fahrt nach Bozen im September sein, bei der es auch zu dem ein oder anderen Auftritt kommen wird. Des Weiteren wird der Selber Spielmanns- und Fanfarenzug auch im nächsten Jahr wieder das Musikantenfest in Kleinschloppen musikalisch unterstützen, worauf sich die Mitglieder schon sehr freuen, da es bereits dieses Jahr ein sehr schönes Erlebnis war.

Folgende Ehrungen wurden dieses Jahr vorgenommen: Für eine 1-jährige Mitgliedschaft wurden Noah Lositza, Madeline Möhrlein, Marion Stöhr und Carolina Sturm geehrt. Über 5 Jahre konnten sich Nishan Scupin, Uwe Arnoschi, Reiner Hartmann, Helmut Kuhn, Elisabeth „Micky“ Gebhardt und Monika Völkl freuen. Hanna Völkl wurde für 10 Jahre und Johannes Wolfrum für bereits 25 Jahre im Spielmanns- und Fanfarenzug geehrt. Für eine 30-jährige Zugehörigkeit wurden Daniela Meißner und Karlheinz Persigehl gefeiert. Für treue 40 Jahre gratulierte man Thomas Birkner, der hiermit auch den Ehrenbrief von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) erhielt.

Bevor es dann zum gemütlichen Teil überging, gab es noch eine zusätzliche Ehrung. Benjamin Schaubmar erhielt eine Medaille als fleißigstes aktives Mitglied, da er immer sehr zuverlässig an den Übungsstunden und Auftritten teilnimmt. Unterstützung bei den Ehrungen erhielt Gerhard Stöhr von Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Ulla Künzel vom NBMB und Werner Gebhardt, dem zweiten Vorstand des Selber Spielmannszugs.

Für die musikalische Unterhaltung des restlichen Abends sorgte die „Chickenhouse-Band“.

spielmannszug selb 1118Foto - von links hinten: Johannes Wolfrum, Karlheinz Persigehl, Madeline Möhrlein, Gerhard Stöhr, Carolina Sturm, Uwe Arnoschi, Ulla Künzel, Thomas Birkner, Reiner Hartmann, Monika Völkl, Ulrich Pötzsch; (von links unten): Noah Lositza, Benjamin Schaubmar, Nishan Scupin, Daniela Meißner, Hanna Völkl, Elisabeth „Micky“ Gebhardt und Werner Gebhardt.

selb-live.de – Presseinfo Spielmanns- und Fanfarenzug Selb