gemeindeverein erkersreuth selb 091714.9.2017 – Die letzte Fahrt im Kalenderjahr 2017 führte die Mitglieder des Evangelischen Gemeindevereins Erkersreuth–Selb-Plößberg in den Bayerischen Wald. Erster Halt war in Bad Kötzting mit etwa 7000 Einwohnern, das sich seinen liebenswerten

etwas altertümlichen Charme bewahrt hat. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt, vorbei an der Spielbank Bad Kötzting, galt das Interesse vor allem der Besichtigung des Kurparks. Südwestlich der Altstadt, begrenzt von Bahngleisen auf der einen und dem Weißen Regen auf der anderen Seite breitet sich der Kurpark aus. Die Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen, zwischen Teichen und wunderschönen Blumenalleen zu flanieren.

Nach dem Mittagessen wurde die Schnapsbrennerei „Bärwurzquelle“ besichtigt. Nach einer Filmvorführung über die Herstellung und kostenlosen Schnapsproben aus über 80 verschiedenen Sorten, hatten die Besucher die Gelegenheit, direkt beim Hersteller verschiedene Brände oder Liköre käuflich zu erwerben.

Letzter Halt war beim Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck. Brücken schlagen zwischen Tradition und Innovation, Verbindung schaffen zwischen Wirtschaft, Kultur und Architektur, ist die Philosophie des Glasdorfes. Rund 200 Fachleute (Künstler, Kunsthandwerker, Dekorateure, Floristen …) leben und arbeiten im Glasdorf. Auf Kreativität wird größter Wert gelegt. Die Selber waren fasziniert von dem reichhaltigen Angebot und nutzten die Gelegenheit, Dinge zu erwerben, um das eigene Heim und den Garten zu verzaubern oder schöne und ausgefallene Geschenke für gute Freunde zu finden.

Glücklich und überaus zufrieden machten die Selber sich wieder auf den Heimweg und bedankten sich beim Reiseleiter Dr. Hermann Kunze für den abwechslungsreichen und wunderschönen Tag.

gemeindeverein erkersreuth selb 0917selb-live.de – Presseinfo Ev. Gemeindeverein Erkersreuth–Selb-Plößberg