Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

Florian Siebenhaar und Alexander Egert arbeiten zukünftig eng zusammen

egert siebenhaar selb29.3.2019 – Nur noch an diesem Wochenende, dann heißt es Abschied nehmen vom „Heinrich‘s“ im Factory In. Gastronom Florian Siebenhaar bleibt Selb und der Region aber weiter treu. Das zum einen mit dem „Fabrik Cafe“ im Rosenthal-Outlet-Center. Zugleich konzentriert sich der Koch zukünftig verstärkt auf Catering-Leistungen. Das zusammen mit Alexander Egert.

Ein klein wenig Wehmut kommt natürlich schon auf, wenn das „Heinrich‘s“ am kommenden Sonntag letztmals geöffnet sein wird. Vor zwölf Jahren kam Florian Siebenhaar hierher noch in die „Kulisse" als Koch. Vor zehneinhalb Jahren übernahm er die Gastronomieeinrichtung im Outlet-Center selbst. Unter neuer Bezeichnung. Mit einem vielfältigen Angebot an Speisen und Getränken wurden die Gäste überzeugt. Zahlreiche Veranstaltungen waren geboten. Live-Musik und Kunst in der Gaststätte selbst. Dazu stemmte Florian Siebenhaar mit seinem tatkräftigen Team Events in der Massemühle. Höhepunkt war natürlich das Public-Viewing zu den Fußballwelt- und Europameisterschaften in der großen Ofenhalle. Klar gilt es nun für den Wirt, vielen Wegbegleitern und Besuchern ein Dankeschön für die Treue in der langen Zeit auszusprechen. Er gibt jedoch zu bedenken, dass mit der Schließung einiger Geschäfte im Factory In folglich auch seine Umsatzzahlen in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen seien. Zu gering die Besucherfrequenz.

Die Überlegung stand für ihn natürlich im Raum, im neu gebauten Outlet-Center eine neue Lokalität zu eröffnen. Gegen diese Möglichkeit entschied sich der Gastronom aber ebenso, wie an anderer Stelle ein Restaurant zu übernehmen. Und ein Angestelltenverhältnis? Nein, stets stand im Vordergrund, auch alle Mitarbeiter weiter beschäftigen zu können. Das im „Fabrik Cafe", welches Florian Siebenhaar nunmehr auch schon seit über acht Jahren leitet, und schließlich bei einer Idee, die jetzt in die Tat umgesetzt wird: „MENUEVENT" heißt das neue Unternehmen.

Mit diesem werden fortan Catering-Serviceleistungen angeboten. Kein gänzliches Neuland. Längst schon wurden verschiedenste Veranstaltungen erfolgreich begleitet und durchgeführt, Unternehmen wie Privatleute mit der Dienstleistung vom Fingerfood bis hin zu mehrgängigen Menüs begeistert. Wurde dies bislang aus dem „Heinrich‘s“ dank zur Verfügung stehender Räumlichkeiten gesteuert, so wird die neue Firma fortan aus dem E-Center am Vorwerk geführt. Mit Inhaber Alexander Egert konnte Florian Siebenhaar ein Joint Venture eingehen. „Von der Küche bis hin zu den Kühlhäusern finde ich hier alles Notwendige vor", freut er sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Über den Edeka-Markt selbst werden sämtliche Waren bezogen, wie auch Aktionen in den drei Egert-Märkten in Selb und Arzberg unterstützt werden. Anfragen für Partyservice und Catering nimmt dazu das Egert-Team entgegen.

egert siebenhaar selbselb-live.de – Michael Sporer, Foto Edeka Egert

sommerlounge fichtelgebirge rehau 2019

Anzeige