Anzeige

jacobs selb silvester 2018

cafebar selb 117.8.2018 – „Genuss macht glücklich!“ Das versprechen Paulina und Thomas Reitmeier in der „CaféBar“. Diese eröffnet am morgigen Samstag um 11:30 Uhr neu am Schlossplatz 6. Mit einem völlig neuen Konzept wollen die beiden Inhaber ihre Gäste nicht nur mit frisch zubereiteten Caffè-Spezialitäten verwöhnen. Kuchenspezialitäten, Südtiroler Weine, Bayerische Biere und kleine südländische Köstlichkeiten gehören ebenso zum Programm.

Eigens wurde in den Räumlichkeiten mit Liebe zum Detail eine gemütliche Atmosphäre geschaffen. Ein neuer Fußboden, helle Wände, selbst gemalte Kunst und ebenso selbst designte und kreierte Innentische aus Pappelholzscheiben laden zum Verweilen ein. Und auch die Außenterrasse mit Blick auf den Selbbach bietet ein angenehmes Ambiente – mitten in der Stadt, und doch ruhig gelegen.

cafebar selb 2Kein für sie passendes Café haben einst Paulina und Thomas Reitmeier bei einem Spaziergang an einem Sonntagnachmittag in Selb gefunden. Eins, das auch etwas mehr bieten kann und nicht nur Kaffee und Kuchen zu einer bestimmten Uhrzeit. Rasch war die Idee geboren, selbst ein solches Café zu eröffnen – nicht zuletzt die Inhaberin in Nürnberg bereits erfolgreich in der Gastronomie tätig war, ehe sie vor einem Jahr zu ihrem Mann nach Selb zog.

Fündig wurde man mit der ehemaligen Pils-Bar am Schlossplatz. Binnen vier Monaten wurde eifrig umgebaut und viel investiert. Gelobt wird außerdem die Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Selb. So konnte beispielsweise ein Fahhradständer installiert werden, ist das Café bekanntlich direkt am Brückenradweg gelegen. Für Beschilderung am Radweg wird zusätzlich gesorgt. Weiter nimmt der Gastronomiebetrieb an der „Netten Toilette" teil.

cafebar selb 3Jetzt wird der Neueröffnung entgegengefiebert. „CaféBar“ - Café und Bar zusammen, der Name sagt alles. Testa Rossa Caffè steht natürlich mit verschiedenen Kaffee-Spezialitäten zum einen im Angebot. Höchste Teequalität bietet die Marke Ronnefeldt. Kuchen und Torten gibt es für den süßen Geschmack, ebenso wie unter anderem Tiramisu, das natürlich nach original italienischem Rezept selbst zubereitet wird.

Italienisch wird es außerdem bei Köstlichkeiten wie Focaccia und Piadina, die warm aus dem Grill serviert werden. Auch Salat steht auf der Karte. Bei Bieren, alkoholfreien Getränke und Aperitifen wie Aperol Spritz, Hugo und der Eigenkreation Julio, dazu Longdrinks sowie Weinen aus der Kellerei Kaltern dürfte in Sachen Getränken ohnehin für jeden etwas zu finden sein.

Geöffnet ist die „CaféBar“ jeweils Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 22 Uhr sowie am Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter cafebar-selb.de sowie auf Instagram. cafebar selb 1