feig selb13.2.2018 - Der Wandkalender COME CLOSER 2017, einem Projekt, an dem u.a. das Selber Unternehmern Feig-Fotodesign beteiligt war, wurde vom Expertengremium des Rat für Formgebung aus über 2.500 eingereichten Objekten mit dem Prädikat Winner German Design Award 2018 in dem Bereich Excellent Communications Design ausgezeichnet.

Das kommerziell unabhängige Gemeinschaftsprojekt von Feig-Fotodesign (im Bild Antonia und Alexander Feig), Kreativstudio Marc Eichner und Frischmann Druck und Medien ist ein Wandkalender mit einigen kreativen Neuerungen. Der Fotokalender 2017 mit dem Titel COME CLOSER ist zunächst ein praktischer Doppelformat-Wandkalender mit Wire-O-Bindung. Über ein Format von 610 mm x 210 mm erstrecken sich vollflächig Close-up-Fotografien zum Thema Ernährung und Nachhaltigkeit. Den Kalender geschrägt nach links, rechts oder klassisch gerade zu hängen, ist allerdings eine echte Innovation. Erzielt wird dies durch drei Lochstanzungen. Eine besondere Raffinesse ist durch die grafische Umsetzung von Marc Eichner aus Wunsiedel gelungen: Das Kalendarium startet im Januar links oben und wandert im Jahresverlauf nach rechts unten. Auf jedem Monatsblatt ist ein Ereignis textlich mit dem Bildmotiv verknüpft. Ein optisch und haptisches Highlight ist das Titeldeckblatt des Wandkalenders. Das zuständige Druckhaus in der Wahl der richtigen Papierqualitäten wieder einmal Fingerspitzengefühl bewiesen. In leuchtendem Sonnengelb schafft der Kalender gleich zu Beginn positive Stimmung. Als Synonym für die ehrliche handwerkliche Qualitätsarbeit an dem Gemeinschaftsprojekt haben das Fotografenteam, der Grafiker und die Druckerei sich für das Motiv eines hypergroßen Fingerabdrucks entschieden. Die Rillen des Daumenabdrucks schillern in allen Regenbogenfarben auf der silbern spiegelnden Heißfolienprägung und sind haptisch fühlbar.

 

Die Begründung der Jury, warum der Kalender COME CLOSER zum Winner gekürt wurde:

„Der Wandkalender besticht nicht nur mit einer außergewöhnlichen Fotoästhetik, die sich erst bei näherem Hinsehen zumeist als Food in der Nahaufnahme herausstellt, sondern auch durch seine originelle Hängung, die – wenn man möchte – schräg statt gerade ist.“

Wer den GERMAN DESIGN AWARD erhält, kann sich nicht auf ein üppiges Preisgeld freuen. Er ist kein dotierter Preis und somit nicht mit einem Honorar verknüpft. Man darf sich also allein über die Anerkennung der gezeigten Kompetenz freuen. Die Preisverleihung fand vor wenigen Tagen im Rahmender Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main statt.

feig selb

Der Premiumpreis des Rat für Formgebung

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. In jeder der Wettbewerbskategorien werden die Auszeichnungen Gold, Winner und Special Mention vergeben. Der 2012 initiierte German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

Die Jury des German Design Award setzt sich zusammen aus Designkennern aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft, sowie der Gestaltungsindustrie. Alle Jurymitglieder sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten. Der German Design Award legt die höchsten Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: In einem aufwändigen Nominierungsverfahren werden nur solche Designleistungen zu Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Sämtliche Auszeichnungen werden in einer zweitägigen Jurysitzung ermittelt.

Der Auslober: Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung. Sein Auftrag: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren.1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design.

selb-live.de - Presseinfo