Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

15.9.2019 – Die Gäste aus Marktredwitz erwischten einen Start nach Maß. TuS-Torwart Sprenger konnte einen scharfen Schuss noch abwehren, doch im Nachsetzen köpfte Alfalah zum 0:1 ein. Hier wirkte die Verteidigung der Hausherren noch sehr schläfrig.

Die SG ließ sich vom guten Tabellenstand des TuS nicht beeindrucken und lieferten eine gute Vorstellung ab. Doch nach etwas über einer viertel Stunde kam die Torfabrik der Liga dann endlich ins Rollen. Zwar scheiterte P. Bastl an Torwart Riedelbauch und nur eine Minute später wurde ein Treffer von Mlika wegen Abseits aberkannt. Vor allem die erste halbe Stunde gestalteten die Gäste das Geschehen ausgeglichen, hätte sogar durch Werner das 0:2 erzielen können, doch der verpasste nur knapp. In der 35. Minute dann der Ausgleich, als Jakob vor dem Torwart eiskalt blieb und das schmeichelhafte 1:1 erzielte. Vier Minuten später ging der Tabellenzweite dann durch Torjäger Mlika in Führung. Dem ging eine tolle Vorarbeit von Nendza und Jakob voraus. Nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Gäste die erste Chance, doch TW Sprenger war noch mit den Fingern am Ball. Im direkten Gegenzug vergab Mlika die große Möglichkeit. Den Gästen ging dann etwas die Luft aus und der TuS drängte auf das 3:1, das fiel dann auch, als L. Bastl auf Mlika flankte und der mustergültig mit dem Kopf traf. Wieder war es L. Bastl, der fünf Minuten später auf seinen Bruder P. Bastl flankte und auch er mit einem tollen Kopfball auf 4:1 erhöhte. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte W. Bengs mit einem Konter, als er Riedelbauch keine Chance ließ. Das Ergebnis fiel am Ende etwas so hoch aus, weil von den Gästen im 2. Durchgang offensiv zu wenig kam.

 

TuS Erkersreuth – SG Marktredwitz 5:1 (2:0)

Schiedsrichter: Roland Bauer

Zuschauer: 90

Tore: 3. Min. Alfalah 0:1, 35. Min. Jakob 1:1, 39. Min. Mlika 2:1, 70. Min. Mlika 3:1, 75. Min. P. Bastl 4:1, 80. Min. W. Bengs 5:1. 

selb-live.de – Presseinfo TuS Erkersreuth

FacebookXingTwitterLinkedIn