Drucken

logo wassersportverein selb20.5.2019 – Zur Jahreshauptversammlung des 1. Wassersportvereins (WSV) Selb begrüßte der 1. Vorsitzende Gerd Häußer die Mitglieder, die ins Vereinsheim in die Vielitzer Straße gekommen waren. In seinem Bericht stellte Gerd Häußer zwar eine leicht sinkende Mitgliederzahl fest,

bemerkte aber, das mit weit über 300 Mitgliedern der WSV immer noch einer der größten Einzelspartenvereine Selbs ist. Die zweite Vorsitzende Antje Quol gab Auskunft über die zahlreichen Aktivitäten, die der Verein organisierte und betreute. Die Vorstandschaft bedankte sich dabei bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern die z.B. ein 24-Stunden Schwimmen, die Bewirtung in Steinselb zu Himmelfahrt und die Betreuung des Malwettbewerbs zum Bürgerfest erst möglich gemacht haben. Auch Seniorensportwartin Petra Lindig konnte mit einer ganzen Liste von Aktivitäten z.B. der Wassergymnastik, Kegeln oder den Montagsradltouren, sowie eine Reihe von geselligen Treffen aufwarten. Viel Spaß machten auch die Aquarobic-Kurse, die betreut wurden.                                                        

Kernstück der Vereinsarbeit ist aber die Betreuung der jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer. Einen Einblick in den Trainingsbetrieb gab Sportwartin Astrid Eichler. Sie berichtete von den Goldfischen, den Delphinen und den Haien und lobte das Engagement der Trainer, die neben den sportlichen Fortschritten auch immer den Spaß nicht zu kurz kommen ließen. Auch mit Leistungen bei den Wettkämpfen wie dem Arzberger Sommerschwimmfest und dem eigenen Neujahrsschwimmfest waren sie zufrieden. Allerdings war in der letzten Saison nur Harald Lehmann mit dem Gewinn von fränkischen Meistertiteln zu notieren.

Für den so wichtigen Schwimmkurs versucht die Vorstandschaft nach wie vor ein zeitlich neues Format und damit auch Helfer finden zu können. Der anschließende Kassenbericht von Manuela Schubert zeigte, dass der Verein auf finanziell gesunden Beinen steht. Die Kassenrevisoren Ursula Dachs und Günther Heinrich hoben dabei hervor, dass die Ausgaben satzungsgemäß zum allergrößten Teil für die Jugendarbeit verwendet wurden und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die auch einstimmig erteilt wurde. Dann wurden die nächsten anstehenden Veranstaltungen wie das Bürgersfest und Himmelfahrt in Steinselb besprochen.

Abschließend wurden noch langjährige Mitglieder geehrt: Für 50 Jahre bekamen Regina Wottka und Michael Doß die „Vereinsnadel in Gold mit Jahreszahl 50“ überreicht. Die Vereinsnadel „Ehrenmitglied“ erhielten Daniela Heinrich, Ingeborg Heinrich, Bernd Eichler und Astrid Eichler für 40 Jahre Mitgliedschaft. Für 30 Jahre erhielten Daniela Helling, Christina Neupert und Patrick Helling die „Vereinsnadel in Gold“. Die „Vereinsnadel in Silber“ bekamen Michaela Pleyer und Christian Adler für 25 Jahre Vereinstreue. Nach den Ehrungen schloss der 1. Vorsitzende Gerd Häußer die Sitzung und stieß auf den geselligen Teil des Abends an.               

selb-live.de – Presseinfo 1. WSV Selb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen