Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

13.5.2019 - Einen prächtigen Saisonauftakt konnten beim TC Selb die Herren 55 in der Landesliga und die aufgestiegenen Damen in der Bezirksklasse 2 feiern. Alle TC-Spiele vom vergangenen Wochenende:

Herren 55, Landesliga: TC Selb - TC Schönbusch Aschaffenburg 8:1

Die mit einer gewissen Anspannung erwartete Premiere bei den Herren 55 in der Landesliga verlief äußerst erfolgreich, und man kann die nächsten Spiele erwartungsvoll angehen. Die Begegnung musste wetterbedingt in die Halle verlegt werden. Zum klaren Sieg des TC Selb trugen auch zwei neu gewonnene Spieler bei. Pierre-Marc Dumont und Rainer Bareuther überzeugten bei ihrem Einstand mit souveränen Zweisatzsiegen. An Position 1 wurde Jan Konecny im ersten Satz stark gefordert, kam dann immer besser ins Spiel und hatte den Gegner schließlich fest im Griff. Zu überlegen war Jiri Irber und ihm gelang ein ungefährdeter Sieg. Bei Wolfgang Gradl kippte das Spiel nach klar gewonnenem ersten Satz, und er musste im dramatisch verlaufenden Match-Tiebreak den Punkt an die Gäste abgeben. Es blieb der Ehrenpunkt, denn auch Robert Licht war der bestimmende Akteur und verlor nur zwei Spiele. Bei 5:1 Führung für den TC Selb nach den Einzeln, verzichteten die Aschaffenburger auf die Doppelspiele.

Ergebnisse: Konecny – Schollmeyer 7:5/6:2, Dumont- Heeg 6:3/6:1, Irber-Rößner 6:1/6:1, Gradl-Riederer 6:2/3:6/10:12, Licht-Dümmig 6:1/6:1, Bareuther-Knaup 6:3/6:3

 

Damen, Bezirksklasse 2: TC Schwarz-Weiß Pegnitz - TC Selb 1:8

Die aufgestiegenen Damen mussten in der Bezirksklasse 2 beim TC Schwarz-Weiß Pegnitz ihr erstes Spiel der diesjährigen Saison bestreiten. Ähnlich den Herren 55 erwischten sie einen Start nach Maß und konnten einen Kantersieg verbuchen. An Position 1 stand Anna Seifert vor einer schweren Aufgabe gegen eine spielstarke tschechische Gastspielerin. Trotzdem dominierte die Selberin deutlich den ersten Satz. Doch die Gegnerin schlug zurück und rettete nach aufregend verlaufendem Match-Tiebreak den Punkt für Pegnitz. Fast genauso verlief die Begegnung bei Nina Asperger. Bei ihr war jedoch im Match Tiebreak das Glück auf Seite der Gastspielerin. Auch Esra Sen machte es spannend, denn sie benötigte im zweiten Satz den Tiebreak für den Zwei-Satz-Sieg. Die übrigen drei Einzel brachten Katharina Herold, Celine Schwarze und Anna Peglerova entspannter über die Bühne, denn sie glänzten mit konsequenter und routinierter Spielweise. Die Dominanz der Selber Damen setzte sich noch deutlicher in den Doppelspielen fort. Die Siege der gut eingespielten Duos führten zum 8:1 Gesamtsieg.

Ergebnisse: Synkova – Seifert 2:6/6:3/10:7, Schrembs-Asperger 2:6/6:2/11:13, Hemm-Sen 2:6/6:7, Ertel-Herold 3:6/3:6, Herzing-Schwarze 3:6/0:6, Stiefler – Perglerova 1:6/0:6, Synkova/Hemm-Seifert/Perglerova 3:6/1:6,Schrembs/Ertel-Asperger/Schwarze 1:6/2:6, Herzing/Stiefler – Sen/Herold 2:6/1:6

 

Damen II, Kreisklasse 3: TC Selb II - TC Tröstau 0:6

Die neu formierte Damenmannschaft Selb II erwartete zu ihrem ersten Medenspiel den TC Tröstau in der Tennishalle. Zum Teil Tennisneulinge und Turnierunerfahrene auf Seiten des TC Selb standen routinierteren Gegnerinnen gegenüber, so dass die klare Niederlage nicht überraschend kam. Das Spielergebnis war eigentlich zweitrangig, denn es ging in erster Linie darum, Turniererfahrung zu sammeln und die Spielpraxis zu intensivieren. So hoffen die jungen Damen Carolin Sattler, Annkathrin Richter, Annica Wiedemann und Alina Schering auf bessere Resultate , denn sie stehen ja erst am Anfang ihrer Tennis-Laufbahn.

Ergebnisse: Sattler-Theobald 1:6/1:6, Wiedemann-Pielorz 0:6/3:6, Schering-Köchel 1:6/1:6, Richter – Artmann 0:6/1:6, Sattler/Richter-Theobald/Artmann 0:6/1:6, Wiedemann/Schering – Pielorz/Köchel 0:6/3:6

 

Mixed 16, Kreisklasse 1: TC Selb - TB Marktleuthen 0:6

Gleich beim Saisonauftakt wurde die gemischte Jugendmannschaft mit einer schlechten Ausgangslage konfrontiert. Bei dünner Spielerdecke war der Ausfall von zwei Stammspielern nicht zu verkraften. Ohne Mädchen und mit dem Einsatz von zwei Tennisneulingen war kein Siegpunkt zu erreichen. Trotzdem wehrten sich Benedict Schaubmar, Max Tröger und Luca Seidel mit allen Kräften gegen spielstärkere Jungen.

Ergebnisse: Schaubmar-Aracy 1:6/0:6, Tröger-Piroschenko 1:6/0:6, Seidel-Zissler 3:6/1:6, Schaubmar/Tröger – Aracy/Piroschenko 0:/0:6

selb-live.de – Presseinfo TC Selb

kirchweih selb oberweissenbach 2019

Anzeige