Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

12.5.2019 – Was gab es bei den Kickers in den letzten Wochen und Monaten alles zu bejubeln und jetzt gab es ein Wochenende was man durchaus auch als Premiere bezeichnen kann. Kein Team der Kickers konnte Pluspunkte einfahren. Alle Spiele wurden verloren.

Die Luft scheint raus bei der der ersten Mannschaft der Kickers. Nur in der ersten Halbzeit konnten die Selber in der Ferne noch mithalten. Der TSV Mistelbach wollte nach zuletzt schwachen Auftritten seinen letzten Strohhalm nutzen und begann sehr offensiv. In der 20. und 29.min. ging man gleich mit 2:0 in Führung. Als sich auch noch Frantisek Kura verletzte, der durch „Oldie“ Andreas Durchholz ersetzt wurde, sah man schon die Felle davon schwimmen. Doch die Kickers besannen sich und waren plötzlich wachgerüttelt. Torjäger Petr Pleva traf zum Anschluss in der 38. Minute und Eralp Cailiskan konnte mit dem Halbzeitpfiff gar ausgleichen. Doch damit hatten die Kickers an diesem Tag ihr Pulver verschossen. Mit einem Doppelpack in der 55. und 63. Minute war die Heimmannschaft auf der Siegerstraße. Für den 5:2 Endstand, der insgesamt zu hoch ausfiel, sorgte der Gastgeber kurz vor Ende des fairen Spieles. Die erste Selber Niederlage 2019 war damit besiegelt, tut aber letztendlich keinen mehr weh und ist nur für die Statistik. Mistelbach half der Sieg auch nicht mehr, da Saas Bayreuth mit dem Sieg in Kulmbach die Relegation als Tabellenzweiter fest machte. Auch der nächste Gegner der Kickers im letzten Spiel aus Poppenreuth kann nicht mehr ins Geschehen eingreifen.

Trotz einer 1:4 Niederlage beim FC Nagel war der Jubel bei der zweiten Mannschaft der Kickers groß. Durch die gleichzeitige Niederlage der zweiten Mannschaft des ASV Wunsiedel bleiben die Kickers in der kommenden Saison in der so wichtigen Kreisklasse. Die Selber wollten es in diesem Spiel auf der berüchtigten „Blutwiese“ in Nagel unbedingt aus eigenen Kräften schaffen und gingen durch Lukas Sourek auch verdient in Führung. Nagel aber konnte in der gleichen Minute ausgleichen. Der Genickbruch für die Kickers war das 2:1 in der 55. Minute. Ab diesem Zeitpunkt übernahm Nagel mehr und mehr das Spielgeschehen und gewann am Ende verdient mit 4:1.

Eine herbe Niederlage musste die ersatzgeschwächt angetreten Damen SG ATV Höchstädt/Kickers Selb als Tabellenführer beim Tabellenschlusslicht SV Döbra hinnehmen. Durch einen Elfmeter aus der 38. Minute wurde das Spiel mit 1:0 verloren. Auch für Kickers Juniorteams lief es nicht ganz so gut. So verloren die C-Junioren als Tabellenführer erstmals in dieser Saison zuhause gegen den FC Nagel mit 2:3 und auch die D-Junioren zogen den Kürzeren bei der 1:2 Heimspielniederlage gegen den FC Marktleuthen. Das Ergebnis stand schon vor der Pause fest und im zweiten Durchgang ließen die Kids von Trainer Martin Fischer viele Chancen zum Ausgleich ungenutzt. Unrühmlicher Höhepunkt des Schiedsrichters eine völlig überzogene rote Karte gegen einen Jungen aus Marktleuthen. Am frühen Sonntagmorgen gab es dann auch noch eine 3:1-Niederlage für die Jungs aus der B-Jugend im fernen Neualbenreuth.

selb-live.de – Presseinfo Kickers Selb

sommerlounge fichtelgebirge rehau 2019

Anzeige