Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

schigilde selb siegl9.2.2019 – Bei starkem Schneefall und folglich nicht ganz einfachen äußeren Bedingungen gingen über 130 Starter am Wurmstein bei Flossenbürg/Opf. an den Start zur Nordbayerischen Meisterschaft. Und ganz vorn dabei, vom Oberfränkischen Skiteam, die beiden Selber Skirennläufer Stefan Siegl und Max Hertel von der Schigilde Selb.

Einen Fight um hundertstel Sekunden lieferten sich die drei Erstplatzierten in der allgm. Herrenklasse. Stefan Siegl meisterte hier den steilen und eisigen Zielhang am besten und konnte somit seinen Vereinskollegen Max Hertel und Mario Bauer von der TS Arzberg äußerst knapp mit 8 bzw. 37 hundertstel Sekunden Vorsprung auf Distanz halten. Louis Möchel, TS Arzberg, als Mitfavorit gestartet, musste sich diesmal, nach einem kleinen Patzer an der Einfahrt zum Steilhang, mit Platz vier begnügen.    

Auch für die kommenden Wochenenden haben die Rennläufer der Schigilde weitere Spitzenplätze bei den geplanten Skirennen im Frankenwald, schigilde selb sieglErzgebirge und im Oberpfälzer Wald im Blickfeld. Vor allem auch, wenn mit Peter Siegl ein weiterer Leistungsträger der Schigilde wieder mit in das Renngeschehen einsteigen kann. Und vielleicht gelingt dem einen oder anderen aus der jungen Nachwuchsmannschaft der Schigilde auch noch eine Überraschung.

selb-live.de – Presseinfo Schigilde Selb

Anzeige