Anzeige

kickers banner 08183

11.6.2018 – Herren 50, Landesliga: TC Stadtsteinach - TC Selb 6:3; Drei Auswärtsspiele in Serie brachten für die Herren 50 nur Niederlagen. Auch in Stadtsteinach waren zwei Einzelsiege der tschechischen Gastspieler zu wenig, um den ersten Erfolg feiern zu können.

Jan Konecny und Jiri Irber praktizierten einen ähnlichen Spielverlauf. Nach verlorenem ersten Satz, bekamen sie das Match immer besser in den Griff und beendeten die Aufholjagd erfolgreich im Match-Tiebreak. Die restliche Mannschaft konnte sie nicht beim Punktesammeln unterstützen. Wolfgang Gradl war nahe dran, musste aber den ersten Satz im Tiebreak abgeben und verpasste dann den Ausgleich nur knapp. Robert Licht, Ernst Leschka und Claus Triebel kämpften mit hohem Einsatz- doch letztendlich vergeblich. Der Versuch, durch veränderte Doppelaufstellung drei Punkte zu erzielen, ging nicht auf, da nur das Doppel Gradl/Licht punkten konnte.

Ergebnisse: Streng-Konecny 7:5/3:6/4:10, Posse-Irber 6:2/2:6/7:10, Korkisch-Gradl 7:6/6:4, Baumgartner-Licht 6:4/6:3,Hildner-Leschka 6:3/6:3, Hoffmann-Triebel 6:1/6:3, Streng/Hoffmann-Gradl/Licht 4:6/2:6, Korkisch/Hildner-Konecny/Triebel 6:0/2:6/10:4, Posse/Sesselmann-Irber/Leschka 6:3/6:1

 

Damen 50, Bezirksklasse 1: TC Selb - TSV Melkendorf 4:2

Im ersten Heimspiel der Saison hatten die Damen 50 mit den Gästen aus Melkendorf eine harte Nuss zu knacken, und erst in den Doppelspielen fiel die Matchentscheidung zugunsten des TC Selb. An Position 1 und 2 waren weder Karla Erhard noch Angela Schmidt erfolgreich. Die Wende wurde durch Cornelia Bieker eingeleitet, die zügig und mit couragierter Leistung die Partie glatt gewann. Die Vorentscheidung fiel im letzten Einzel. Es entwickelte sich von Anfang an ein packendes und ausgeglichenes Duell, das an Spannung kaum zu überbieten war. Nach fast dreistündiger Spielzeit hatte Fini Linseis im Match-Tiebreak mit 13:11 die Nase knapp vorne. Der 2:2 Zwischenstand stimmte die TC Damen zuversichtlich. Motivierend wirkte der ungefährdete Erfolg des Zweierdoppels Linseis/Huttinger auf das Einserdoppel Erhard/Schmidt, das nervenstark im Match-Tiebreak den Gegner in Schach halten konnte. Durch die Doppelstärke wurde ein 4:2 Sieg erreicht.

Ergebnisse: Erhard- Schwender 1:6/3:6, Schmidt-Schuberth 5:7/1:6, Linseis-Konstantinidis 7:5/3:6/13:11, Bieker – Geyer   6:2/6:2, Erhard/Schmidt – Schwender/Schuberth 6:3/4:6/10:4, Linseis/Huttinger – Konstantinidis/Geyer 6:1/6:1

 

Damen 50, Bezirksklasse 1: TC Selb - TC Stadtsteinach II 4:2

Wieder mussten die Damen 50 ihre Doppelstärke ausspielen, um den erwartet guten Gegner aus Stadtsteinach in die Knie zu zwingen. Karla Erhard traf auf eine ebenbürtige Gegnerin, und es kam zu einer langen, ausgeglichenen Auseinandersetzung. Erst im Match-Tiebreak musste die Selberin klein beigeben. Kurzen Prozess dagegen machten Angela Schmidt und Anne Schiller mit ihren Gegenspielerinnen und durften deutliche Erfolge feiern. Da Cornelia Bieker im letzten Einzel das Nachsehen hatte, wurde wieder der 2:2 Zwischenstand erreicht. Fini Linseis und Angela Schmidtgewannen in überzeugender Art und Weise das Einserdoppel. Im zweiten Doppel war nach dem ersten Satz der Widerstand gebrochen und Erhard/Schiller erspielten überlegen den wichtigen Doppelpunkt für die Mannschaft.

Ergebnisse: Erhard – Schütz 5:7/7:6/1:10, Schmidt – Häublein 6:2/6:0, Schiller – Geist 6:2/6:1, Bieker – Rattler 3:6/0:6, Schmidt/Linseis – Geist/Maiser 6:1/6:2, Erhard/Schiller – Häublein/Proschka 7:5/6:1

 

Damen, Kreisklasse 1: TC Münchberg - TC Selb 2:7

Im ersten Auswärtsspiel der Saison beim TC Münchberg gelang den Damen des TC Selb ein überzeugender Sieg und damit übernehmen sie die Tabellenführung. In fünf Einzeln waren die Selber Damen die tonangebenden Spielerinnen und präsentierten sich in glänzender Verfassung. Anzuerkennen ist der Einsatz von Karla Erhard an Position 1, obwohl sie am Vortag bei den Damen 50 ein über zwei Stunden dauerndes Match absolvierte. Damit war nach den Einzeln die Partie schon entschieden. Die Niederlage eines Doppels war leicht zu verkraften.

Ergebnisse: Bergmann-Erhard 6:1/6:3, Schmidt-Seifert 1:6/2:6, Ackermann-Asperger 0:6/0:6, Kappel-Sen 1:6/0:6, Charaoui-Schwarze 0:6/4:6, Kittel-Herold 1:6/2:6, Schmidt/Kappel-Erhard/Schwarze 1:6/6:3/10:0, Bergmann/Kittel-Seifert/Sen 0:6/3:6, Bergmann/Schmidt-Herold/Schneider 1:6/0:6

 

Mixed Knaben/Mädchen 16, Kreisklasse 1: TC Arzberg - TC Selb 3:3

Wie ein Sieg wurde das 3:3 Unentschieden beim TC Arzberg gefeiert. Verletzungsbedingt konnte man nur mit drei Spielern antreten und trotzdem wurde eine Punkteteilung erzielt. Einen wichtigen Beitrag dazu lieferte die tschechische Gastspielerin Anna Perglerova, die an ihrer Überlegenheit keinen Zweifel aufkommen ließ und dem Gegenspieler nicht den Hauch einer Chance ließ. Den zweiten wichtigen Einzelpunkt verbuchte Tom Hapke, der die sehr sicher spielende Arzbergerin im Match-Tiebreak besiegte. Auch Benedict Schaubmar erzwang nach großer kämpferischer Leistung den Match-Tiebreak, in dem er sich leider nicht durchsetzen konnte. Im einzig gespielten Doppel harmonierten Hapke/Schaubmar hervorragend und brachten ungefährdet das Match über die Bühne.

Ergebnisse: Röhrig – Perglerova 0:6/0:6, Menzel-Hapke 7:6/1:6/2.10, Biersack-Schaubmar 6:3/4:6/10:6,

selb-live.de - Presseinfo TC Selb