12.8.2017 – Kickers Selb – SC Mähring (Sonntag, 16 Uhr); Dass in der Kreisliga die Punkte nicht einfach so von selbst aufs Konto geflattert kommen, bekamen die Kickers in Rehau schmerzlich zu spüren. Ohne Aufwand kein Ertrag, mit dieser altbekannten

Floskel lässt sich die 0:2-Niederlage, die die Tabellenführung gekostet hat, kurz und knapp umschreiben. Dieser Auftritt hinterließ bei Trainer Jakob Schleicher sichtlich Spuren, er zeigte sich mächtig angefressen. „Wir waren läuferisch zu schwach, vor allem das Mittelfeld hat viel zu wenig gebracht“, fand er deutliche Worte.

Nicht nur das, Schleicher hat auch Konsequenzen angekündigt: „Einige Spieler aus der Startelf werden sich in der zweiten Mannschaft und auf der Ersatzbank wiederfinden. Dafür werden Eigengewächse, die sich im A-Klassenteam mit guten Leistungen empfohlen haben, ihre Chance bekommen.“ Man darf gespannt sein, welche Besetzung am Sonntag auflaufen wird. Fest steht jedenfalls schon jetzt, dass sie wesentlich anders aussehen wird als zuletzt.

Völlig unabhängig von Schleichers Strafmaßnahmen wird es einen Wechsel im Tor geben. Für den verletzten Armin Maisel kehrt „Interimsstürmer“ Lukas Sourek auf seine angestammte Position zurück. Sein Debüt gibt Neuzugang Tolga Karatas, dessen Spielberechtigung am Donnerstag eingetroffen ist. Nicht zur Verfügung stehen weiterhin Fernando Redondo, Alexander Terehof und Enrico Hesse. Dazu hat sich Ertugrul Turan in den Urlaub verabschiedet.

Der SC Mähring, letztjähriger Vizemeister der Kreisklasse Ost und über die Relegation in die Kreisliga zurückgekehrt, ist für Jakob Schleicher ein ziemlich unbeschriebenes Blatt. Die Tatsache, dass die Oberpfälzer noch ungeschlagen sind (ein Sieg, drei Remis), dürfte jedenfalls aussagekräftig genug sein, die geplante Wiedergutmachung nicht zum Selbstläufer werden zu lassen. Jedenfalls sollten sich die Kickers keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben, da von Siegen der Tabellennachbarn, die allesamt vor lösbaren Aufgaben stehen, auszugehen ist.

Kickers Selb: Sourek – Siegl, Rehak, Kura, T. Turan, Wolf, Schneider, Karatas, Geelen, Rimböck, Bösel, Pratsch, Pleva, Kempe

 

Kickers-Ladies-Day im ACTIVA Waldstadion

Zu dem Fußballspiel gegen den SC Mähring hat sich die Kickers-Vorstandschaft ein nicht alltägliches Rahmenprogramm ausgedacht, das speziell den weiblichen Fußballanhängern gewidmet ist. Beim Kickers-Ladies-Day bekommt jede Frau beim Betreten des Sportgeländes zur Begrüßung ein Glas Prosecco. In der Halbzeitpause werden die Zuschauerinnen im Vereinsheim mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Diese Aktion soll einerseits ein Dankeschön an alle Funktionärsfrauen, Spielerfrauen und –mütter sein, die Wochenende für Wochenende ihre Zeit auf dem Fußballplatz verbringen. Außerdem ein Anreiz für alle fußballinteressierten Frauen, häufiger Heimspiele der Kickers zu besuchen. Alle Frauen aus Selb und Umgebung – egal ob Vereinsmitglied oder nicht – sind zu diesem außergewöhnlichen Event herzlich eingeladen.

 

Kickers Selb 2 – SG Marktredwitz 2 (Sonntag, 13.30 Uhr)

Nach ihrem 16:1-Torfestival von Nagel und dem Sprung an die Tabellenspitze ist die Kickers-Reserve vom Jäger zum Gejagten geworden. Die Marktredwitzer, die mit Verstärkung aus ihrer bereits am Samstag spielenden ersten Mannschaft antreten können, zählen für Kickers-Spielertrainer Dominik Scharnagl zu den stärkeren Mannschaften der Liga. Es wird also deutlich schwerer als am Freitagabend und die Spieler dürfen keinesfalls den Fehler machen, jetzt überheblich zu werden. Trotz allem Respekt vor dem Gegner traut Scharnagl seiner erneut gut besetzten Truppe aber zu, die Punkte in Selb zu behalten.

selb-live.de – Presseinfo Kickers Selb