Anzeige

 ... am 12. September im Rosenthal-Theater Selb 

zwerg nase theater selb

7.9.2020 – Bereits im März stand die Geschichte von „Zwerg Nase“ auf dem Programm im Rosenthal-Theater. Nur drei Tage vorher hat Corona die Kultur komplett lahmgelegt und die Bayerische Staatsregierung verfügte ein Veranstaltungsverbot, das schließlich zum vorzeitigen Ende der Theaterspielzeit 2019/2020 führte.

Nun darf wieder gespielt werden, und das ist gut so. Am kommenden Samstag, 12. September, um 15.00 Uhr, gibt die Musikbühne Mannheim das Märchenmusical „Zwerg Nase“ nach dem Märchen von Wilhelm Hauff, für alle jungen und älteren Besucher ab 5 Jahren.

Das Stück handelt vom Angenommensein und Abgelehntwerden, vom Erwachsenwerden, von schmerzhaften Lehrjahren, aber auch von wahrer Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen.

zwerg nase theater selbEs ist die wundersame Geschichte vom Jungen Jakob, der von einer Zauberin gestohlen und in den hässlichen Zwerg Nase verwandelt wird. Von allen wegen seiner langen Nase verspottet, besinnt er sich darauf, dass er bei der Hexe kochen gelernt hat und verdingt sich beim Herzog als Koch. Mit Hilfe der Gans Mimi, die er vor der Bratpfanne gerettet hat, findet Jakob das Kraut, das den Zauber löst.

Wie es sich für ein Musical gehört, ist natürlich viel Musik und Gesang dabei. Und die wird von der musikalischen Leiterin Clémence Leh neben Gitarre und Trommeln auch auf Gläsern, Schüsseln, mit Bürsten und vielem mehr gemacht. Bestimmt spannend.

Karten im Vorverkauf gibt es vorerst nur bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Ludwigstr. 27, Tel. 09287/4524. Infos: Kulturamt der Stadt Selb, Tel. 09287/883-119 und 883-125, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.selb.de. Bild: Bernward Bertram

selb-live.de - Presseinfo Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn