Anzeige

bildungspass fichtelgebirge14.7.2020 -  Alle wichtigen (Bewerbungs)Dokumente und persönlichen Informationen geordnet an einer Stelle und gleichzeitig immer dabei – das ist das Ziel des Bildungspasses für Neuzugewanderte, der den Schüler*innen der Berufsintegrationsklassen im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge ab diesem Schuljahr zur Verfügung steht.

Dadurch bietet er nicht nur praktische Unterstützung, sondern auch eine optimale Vorbereitung für Beratungsgespräche oder Bewerbungssituationen.

Der Bildungspass enthält neben einer umfassenden Vorlage zu persönlichen Angaben und Lebenslauf auch Hüllen und Vordrucke für Zertifikate, mit denen bereits absolvierte Kurse, Praktika, Sprachkenntnisse oder Weiterbildungen bescheinigt werden können. „Zeugnisse, Teilnahmebescheinigungen und weitere wichtige Dokumente können hiermit gesammelt und geordnet werden, um sie bei Bedarf jederzeit parat zu haben“, erklärt Bianca Richter, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. „Für Zugezogene aus anderen Ländern und Kulturkreisen stellen gerade diese Nachweise über Sprachkenntnisse und berufliche Erfahrungen eine ungemein wichtige Ressource dar, um auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß zu fassen – was letztendlich grundlegend für eine langfristig gelungene Integration ist.“ In ähnlicher Form existieren bereits in mehreren bayerischen Kommunen Bildungspässe, die Migranten für Beratung und Bewerbung zur Verfügung stehen. „Auch unser Landkreis will den jungen Menschen aus dem Ausland dieses wertvolle Instrument beim Übergang Schule – Beruf mit an die Hand geben.“

Doch der Bildungspass für Neuzugewanderte ist mehr als eine bloße Dokumentenmappe mit individuellem Lebenslauf: Er enthält zudem eine Bewerbungscheckliste, eine Übersicht über die wichtigsten Anlaufstellen im Rahmen der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche sowie ein Beratungsprotokoll, das Bildungseinrichtungen, Arbeitsverwaltungen und Beratungsstellen nutzen können, um passgenau und effizienter unterstützen zu können. „Manchmal werden mehrere Stellen – von der Migrationsberatung bis zum Jobcenter – zur Informationssuche zu einem Thema besucht“, erläutert die Bildungskoordinatorin. „Dann ist es hilfreich, wenn alle Personen denselben Wissensstand haben, dieselben Unterlagen einsehen können und die beratende Person einen Überblick hat, wer bereits involviert ist oder welche Schritte bereits unternommen worden sind. Dadurch kann unnötige Doppelarbeit verhindert und den Menschen schneller geholfen werden.“

Für den Beginn ist zunächst die Ausgabe an Schüler der Berufsintegrationsklassen vorgesehen. Für diese Zielgruppe und deren spezielle Bedürfnisse wurde der Bildungspass für Neuzugewanderte in erster Linie gestaltet. Natürlich können auch jederzeit weitere Zielgruppen die Unterlagen nutzen, denn parallel zur Ausgabe der Print-Mappen stehen die Inhalte auch online auf der Website des Landkreises zum Download und zum Selbstdrucken zur Verfügung. Lediglich eine stabile Mappe zum Einordnen müssen sich die Personen dann besorgen.

bildungspass fichtelgebirgeBild: Alles immer griffbereit - die Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrationsvorklasse an der Berufsschule Selb freuen sich über den Bildungspass für Neuzugewanderte.  

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

FacebookXingTwitterLinkedIn