Anzeige

… am 25. Januar 2020 im Rosenthal-Theater – Tickets HIER

theater selb kater18.1.2020„Der gestiefelte Kater“ ist ein Star. Er begegnet uns in unzähligen Variationen in Theater, Film und Fernsehen. Längst hat er Hollywood erobert. Wie so oft geht dabei die eigentliche Geschichte eines der bekanntesten Märchen verloren.

Worum geht es? Der jüngste Müllersohn erbt nichts als den Mühlenkater. Der taugt seiner Ansicht nach nur, daraus ein paar Handschuhe oder einen Muff zu machen. Doch der Kater widersetzt sich diesem Plan, indem er dem Müllersohn Versprechungen macht, auf die sich dieser einlässt. Damit beginnt eine höchst wundersame Geschichte, die ein jeder kennt…

Frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm und der Komödie Ludwig Tiecks ist „Der gestiefelte Kater – Neu vertont“ ein Pop-Musical für die ganze Familie und auch eine Hommage an die große Zeit der Soulmusik, mit Songs, an denen auch Michael Jackson oder Aretha Franklin ihre Freude gehabt hätten. Am Samstag, 25. Januar, um 15.00 Uhr ist dieses Spektakel für die ganze Familie im Rosenthal-Theater Selb zu erleben.

In der Geschichte geht es zwar um „betrogene Betrüger“ und um „Kleider machen Leute“, aber dennoch bleibt als positive Botschaft: Auch wenn die Lage noch theater selb katerso verzweifelt erscheint, kann man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen und es zum Guten wenden. Wenn man dazu noch einen guten Freund hat, der einem wie der gestiefelte Kater den Weg weist, kann nichts schief gehen. Was aber, wenn dieser Kater gar nicht der ist, für den ihn alle gehalten haben? Was, wenn sich hier hinter den gezwirbelten Schnurrhaaren ein Gesangs- und Tanztalent verbirgt? Bekommt der Begriff „Katzenmusik“ hier gar eine neue, positive Wendung?

Wie jedes Märchen hat auch dieses ein glückliches Ende und mit viel Musik und Tanz wird „Der gestiefelte Kater – Neu vertont“ zu einem Popabenteuer mit Soul, Funk und „Rhythm and Blues“, mit lustigen Verwicklungen und überraschenden Wendungen, zu denen nicht nur der listige, pfiffige Kater selbst beiträgt.

„Der gestiefelte Kater – Neu vertont“ ist eine Produktion von Karl-Heinz March, einem der Macher des früheren Cocomico-Theaters aus Köln. Karl-Heinz March zeichnet für das Libretto verantwortlich und Andy Muhlack für die Musik.

Wie immer bietet die Stadt Selb insbesondere für Veranstaltungen, die sehr junges Publikum ansprechen sollen, die Tickets zu sehr familienfreundlichen Preisen zu

10,-- € für Erwachsene und 5,-- € für Kinder an. Für „Der gestiefelte Kater – Neu vertont“ am 25. Januar gibt es die bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Ludwigstr. 27, Tel. 09287/4524, im Frey-Centrum Marktredwitz, Tel. 09231/508286, in der Buchhandlung seitenWeise in Rehau, Bahnhofstr. 4, Tel. 09283/590932, und online zum selbst ausdrucken im selb-live.de-Ticketshop

FacebookXingTwitterLinkedIn