Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

Bobcats frei10.10.2019 - Die Hamburger Jazzband „Bop Cats“ um ihren Pianisten Klaus Berger war vor rund 35 Jahren zum ersten Mal in Selb zu Gast und begleitet somit das kulturelle Geschehen im Rosenthal-Theater bald von Anfang an mit. Seit fast 50 Jahren ist die Band eine feste und anerkannte Größe in der deutschen

und europäischen Jazz-Szene und festival-, funk-, fernseh- und schallplattenerfahren im Geschäft. Ob in Memoriam Duke Ellington, ob ein wenig Popjazz á la Stevie Wonder, ob Standards des Swing, Latin, Bebop, von allem etwas geben die „Bop Cats“ an Piano, Kontrabass, Saxophon und Schlagzeug zum Besten.

Am Samstag, 12. Oktober, sind die „Bop Cats“ wieder im Rosenthal-Theater zu Gast und geben um 19.30 Uhr im „Kleinen Saal“ einen Streifzug durch die Jazz-Bobcats freiGeschichte. Gründer und Bandleader Klaus Berger kann zu Recht stolz zurückblicken, dass einige spätere Musikgrößen in der Band das „Laufen“ lernten. So hat sich z.B. Rocklegende Udo Lindenberg seine ersten musikalischen Sporen als Schlagzeuger verdient. Klaus Berger selbst ist hauptberuflich Journalist und Buchautor.

Karten für das Jazzkonzert mit den „Bop Cats“ am 12. Oktober gibt es im Vorverkauf bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Ludwigstr. 27, Tel. 09287/4524, und an der Abendkasse

FacebookXingTwitterLinkedIn