Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

 5.10rosenthal theater selb vecer.2019 - Am kommenden Donnerstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr, beginnt im Rosenthal-Theater Selb die Reihe der Abokonzerte mit der Smetana Philharmoniker Prag unter der Leitung ihres Chefdirigenten Hans Richter. Solist des Abends ist der Geiger Dimitrij Vecer aus der Ukraine.

Auf dem Programm stehen folgende Werke: Siegfried Idyll von Richard Wagner, das Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 47, von Jean Sibelius, und die Sinfonie Nr. 7 d-Moll von Antonin Dvorák.

Die 2004 gegründete Smetana Philharmoniker Prag gehört heute zu den profiliertesten Orchestern. In der Besetzung mischen sich Erfahrung und jugendlicher Elan. Mitreißender Schwung, Begeisterungsfähigkeit, Musikalität und Professionalität zeichnen die Musiker aus, ebenso die Teamfähigkeit vor allem in künstlerischer Hinsicht. Nach Tourneen mit beachtlicher Medienresonanz spielte das Orchester mit seinem Chefdirigenten Hans Richter seine erste CD ein. Seit 2012 ist das Orchester regelmäßig beim Festival „Europäische Wochen in Passau“ zu Gast.

Der Geiger Dimitrij Vecer wurde 1993 in der Ukraine geboren. Mit fünf Jahren erhielt er ersten Geigenunterricht und setzte seine Ausbildung am Prager Konservatorium fort. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe und Gast bei internationalen Festivals. Ab 2014 studierte er am Konservatorium Genf. Seit 2017 spielt er im Tschechischen Nationalsymphonieorchester und ist stellvertretender Konzertmeister am Nordböhmischen Theater in Usti nad Labem (früher Aussig).

rosenthal theater selb vecerDer Chefdirigent der Smetana Philharmoniker Prag, Hans Richter, ist Urenkel jenes berühmten Maestros Hans Richter, der zahlreiche Uraufführungen (z.B. Richard Wagners „Ring“ in Bayreuth) geleitet hat. Er studierte an der Musikhochschule und am Richard-Strauß-Konservatorium in München und absolvierte Meisterklassen bei Herbert von Karajan, Kurt Masur und Sergiu Celibidache. 1980 war Hans Richter Preisträger beim Internationalen Dirigenten-Wettbewerb des Ungarischen Fernsehens in Budapest. Ebenfalls 1980 erhielt er den Förderpreis der Stadt München und 1982 den Staatlichen Förderungspreis für Musik des Freistaates Bayern. Als Gastdirigent dirigierte er viele renommierte europäische Orchester wie das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Bamberger Symphoniker oder auch das Sinfonieorchester des NDR Hamburg. Im Juni 2014 brachte Hans Richter als Gastdirigent beim „National Music Festival“ in den USA u.a. die 1. Sinfonie von Tschaikowsky zur Aufführung.

Eintrittskarten für das Konzert der Smetana Philharmoniker Prag am 10. Oktober gibt es bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Ludwigstr. 27

selb-live.de – Presseinfo Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn