Anzeige

freiraum fichtelgebirge 102023.7.2021 – Der bisherige Kreisheimatpfleger Dieter Hempel hat nach 34 Jahren aus gesundheitlichen Gründen um Entbindung von seinen Aufgaben gebeten. Der Kreistag hat in seiner heutigen Sitzung mit Dr. Sabine Zehentmeier-Lang und Walter Rößler zwei neue Kreisheimatpfleger bestellt, die sich die Aufgaben künftig teilen werden.

„Ich möchte mich bei Dieter Hempel für sein stets engagiertes Wirken ausdrücklich danken“, sagte Landrat Peter Berek. „Er hat sich über Jahrzehnte für unsere Heimat und unsere Traditionen eingesetzt und dazu beigetragen, sie transparent und erfahrbar zu machen. Dieter Hempel hat uns alle an seinem immensen Wissen auf dem Gebiet der Brauchtumspflege und Heimatkunde teilhaben lassen und der gesamte Landkreis hat davon profitiert.“

Die Besetzung der Stelle mit Dr. Sabine Zehentmeier-Lang und Walter Rößler erfolgt zum 01.08.2021.

Dr. Sabine Zehentmeier-Lang ist in der Region als Leiterin des Fichtelgebirgsmuseums bekannt, Walter Rößler ist seit vielen Jahren Lehrer und unterrichtet derzeit in Weiden. In der Sitzung des Kreistags haben beide auch ihre Motivation diese Aufgabe zu übernehmen, sowie die künftigen Schwerpunkte erläutert. Die Leiterin der Fichtelgebirgsmuseen will ihr Augenmerk unter anderem auf die Gebiete Digitalisierung, Jugendarbeit, Kulturelle Integration, aber den Bereich der Pflege von Bräuchen, Dialekten, Trachten sowie von Volksmusik und Volkstanz legen. Walter Rößler möchte das Geschichtsbewusstsein fördern, als Bindeglied zu den Ortsheimatforschern und Heimat pflegen fungieren und wird die monatlichen Heimatpflegesprechstunden im Fichtelgebirgsmuseum abhalten. In wichtigen Themen wie Bau und Denkmalschutz, dem Bewahren kultureller Zeugnisse oder der Tourismusförderung werden beide gleichsam tätig und Ansprechpartner für die zuständigen Stellen sein.

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

 

FacebookXingTwitterLinkedIn