Anzeige

27.10.2020 - Am kommenden Samstag, 31. Oktober 2020, um 19.00 Uhr, lädt der Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Selb zum gemeinsamen Gottesdienst in die Christuskirche Selb ein. „Wir sind freie Christenmenschen“ ist das Motto des Gottesdienstes. Pfarrer Ralf Haska, Marktleuthen, berichtet davon, wie sich die „Freiheit eines Christenmenschen“ bewährt, nicht nur in Kiew bei der Revolution am Maidan.

„Von der Freiheit eines Christenmenschen“ schrieb Martin Luther vor 500 Jahren. Er schrieb davon, dass der Mensch frei ist, weil Gott ihn sieht und anerkennt. Und er schrieb davon, dass er aus Dank darüber frei wird, den Mitmenschen zu achten und verantwortungsvoll zu handeln. Auch daran erinnert der Evang.-Luth. Dekanatsbezirk mit seinem Gottesdienst.

Pfarrer Ralf Haska war von 2009 bis 2015 Pfarrer der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde in Kiew. Im Winter 2013/2014 stand Pfarrer Haska zwischen den Sondertruppen der Polizei und Demonstranten der „orangenen Revolution“. Die Kirche diente zeitweise als Lazarett für die Verletzten. Von Marktleuthen aus, wo Ralf Haska nun als Pfarrer arbeitet, organisiert er immer wieder Unterstützung für die Menschen in der Ukraine. Vor einem Jahr wurde ihm dafür das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Im Rahmen des Gottesdienstes wird außerdem die neue Dekanatsjugendreferentin Miriam Zöllner beauftragt, Gottesdienste in eigener Verantwortung zu feiern.

Aufgrund der Corona-Situation gelten in der Christuskirche verlässliche Schutzregeln. Auf eine anschließende Begegnung wird in diesem Jahr verzichtet.

FacebookXingTwitterLinkedIn