Anzeige

irishpub selb 0919

horst pausch selb 0519122.5.2019 - Für sein besonders erfolgreiches und treues Wirken für das Wohl der Stadt Selb wurde Herrn Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Horst Pausch eine besondere Ehre zuteil: Im Rahmen einer öffentlichen Sondersitzung des Selber Stadtrats wurde ihm im Rathaussaal die Goldene Bürgermedaille verliehen.

Zudem durfte er sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Die Würdigung der Person hatte der Stadtrat in seiner November-Sitzung im vergangenen Jahr einstimmig beschlossen. Hohe Verdienste um die Wirtschaft in Selb und der Region habe der Seniorchef der RAPA erworben, die mit der Auszeichnung besonders gewürdigt wurden. Weiter trage der Geehrte mit seiner großzügigen Unterstützung seit Jahren immer wieder entscheidend zur Lebensqualität in seiner Heimatstadt Selb bei.

 

Genau hieß es in der Laudatio von Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch:

Herr Dipl.-Ing. Dipl. Wirtsch.-Ing. Horst Pausch hat sich durch seine erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit hohe und außergewöhnliche Verdienste um das Wohl der Stadt Selb erworben.

Horst Pausch wurde 1942 in Selb geboren. Nach dem Abitur im Jahr 1961 an der Oberrealschule Selb studierte er Elektrotechnik sowie Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Hochschule München.

Im Jahr 1969, vor jetzt 50 Jahren, trat er als Assistent der Geschäftsführung für den Bereich Technik in die Firma Rausch & Pausch ein, die damals in 2. Generation von seinem Vater Albert Pausch geleitet wurde. Von Anfang an beschäftigte er sich intensiv mit der damals bei RAPA neu eingeführten Magnetventiltechnik und baute diesen Unternehmensbereich mit Umsicht und Weitblick kontinuierlich aus. 1977 übertrug ihm sein Vater die Geschäftsführung. In dieser Position war Horst Pausch maßgeblich verantwortlich für die positive Entwicklung des Unternehmens. 

Eine der ersten Amtshandlungen Horst Pauschs - und damit schuf er einen Meilenstein in der Geschichte RAPAs - war die Planung, der Bau und Umzug in das neue Werk am heutigen Standort am Albert-Pausch-Ring 1. In den neuen Hallen konnte von 1979 an eine optimierte Fertigungstechnologie verwirklicht und somit die Weichen für den Einstieg in die Automobilindustrie gestellt werden. In den 90er-Jahren wurde dann die Konzentration auf eine rein automotive Produktion durch den Abbau aller branchenfremden Umsatzträger vollzogen und die Fertigungstechnologie auf reine Montage- und Prüfabläufe umgestellt. Herr Pausch richtete die Firma dadurch mit Weitsicht grundlegend neu aus, schaffte den Erhalt wertvoller Arbeitsplätze in Selb und damit die Grundlage für das spätere enorme Wachstum der RAPA. 

Die Firma Rausch & Pausch versteht sich heute als innovativer Entwicklungspartner der Automobilindustrie für pneumatische und hydraulische Ventilsysteme. Dies wurde jüngst durch die Verleihung des Special Supplier Awards für Innovation der Firma Daimler hervorgehoben, den Herr Pausch im Februar mit seinem Sohn Roman in Stuttgart in Empfang nehmen durfte.  

Horst Pausch war auch die Förderung des beruflichen Nachwuchses immer ein besonderes Anliegen. Seit Jahren werden bei RAPA in Summe rund 50 Ausbildungsplätze angeboten. Dabei wurde und wird stets darauf geachtet, dass den Auszubildenden nach Abschluss ihrer Ausbildung ein Arbeitsplatz im Unternehmen zur Verfügung steht.

Horst Pausch war der Initiator für ein langfristig angelegtes Sponsoring des Selber Gymnasiums, wobei seit Jahren mit einem großen regelmäßigen Betrag Sonderprojekte der Schule gefördert werden. In den letzten Jahren sprechen wir hier von einer Summe von über 200.000 EUR. Dazu kommt die Auslobung von Exzellenzpreisen für die Selber Realschule und die Unterstützung der Mittelschule.

Durch die Teilnahme an der Selber Ausbildungsmesse und als Initiator des Selber MINT-Tages sorgt RAPA für moderne Informationsplattformen in Selb, um bei jungen Menschen frühzeitig das Interesse für berufliche Möglichkeiten in technischen Bereichen in der Region zu wecken. 

Weit über sein unternehmerisches Engagement hinaus hat Horst Pausch aber auch Vereine, Veranstaltungen und soziale Einrichtungen in der Porzellanstadt gefördert. So unterstützt RAPA seit geraumer Zeit über das Forum Selb Erleben oder direkt die Selber Tafel, das Frauenhaus und die Diakonie, um nur einige zu nennen. Mit regelmäßigen Spenden an Kindergärten, Vereine und öffentliche Einrichtungen wie z.B. den Selber Pumptrack und das Selber Kino unterstreicht RAPA soziales Engagement sowie Verbundenheit zu Selb und der Region. 

Sein ehrenamtliches Engagement zeigte Horst Pausch als aktives Mitglied in diversen Vereinen, wie beispielsweise der Fichtelgebirgsverein - Ortsgruppe Selb, der Jägerverein Rehau-Selb, der Schützenverein Einigkeit Buchwald und der Verein der Freunde des Gymnasiums Selb. 

horst pausch selb 05192In diversen Gremien, wie der Unternehmerinitiative, als Vorstand der Landesgruppe Bayern des Zentralverbandes der Elektroindustrie (ZVEI), als Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volksbank Selb, der Raiffeisen-Volksbank Marktredwitz-Selb und der VR-Bank Marktredwitz war das Wissen, sein fachliches Urteilsvermögen und die Kompetenz Horst Pauschs immer sehr gern gesehen und gefragt. 

Herr Pausch hat dem Standort Selb stets die Treue gehalten und mit seinem unternehmerischen Geschick dafür gesorgt, dass RAPA derzeit rd. 850 Menschen aus Selb und der Region einen wertvollen, interessanten und zukunftsträchtigen Arbeitsplatz bietet und in Selb zum größten Arbeitgeber gewachsen ist.  

Die fast 100-jährige Erfolgsgeschichte der Firma RAPA, die Herr Pausch seit nunmehr 50 Jahren begleitet und maßgebend geprägt hat, trägt seinen Namen.

Im Jahr 2010 legte er das operative Geschäft in die Hände seines Sohnes Dr. Roman Pausch und bestellte ihn zum Geschäftsführer.  

Herr Pausch selbst ist dem Unternehmen als Berater, Generalbevollmächtigter und Vorsitzender des Beirates weiterhin sehr eng verbunden und wird immer noch fast täglich von seinen „RAPAjanern“ im Firmengelände am Albert-Pausch-Ring begrüßt. 

Sehr geehrter Herr Pausch, die Goldene Bürgermedaille der Stadt Selb, die bisher nur sieben verdiente Persönlichkeiten unserer Stadt erhalten haben, soll das Schaffen des Menschen und Unternehmers Horst Pausch gebührend würdigen und ein Zeichen des Respekts und der Dankbarkeit setzen.

 

Horst Pausch dankte für die hohe Wertschätzung. Die Verleihung habe ihn sehr gefreut und mache ihn stolz, wie er in seinen Worten erklärte. Sein Dank gelte aber auch den einstigen Firmengründern bis hin zu den stets treuen und fleißigen Mitarbeitern. Ohne dieser wäre der Erfolg undenkbar. Was die Zukunft des Unternehmens anbelangt, so sei ihm nicht bange. Leitet sein Sohn Roman das Unternehmen bereits in vierter Generation, so gehe er davon aus, dass später auch die fünfte Generation die Firmengeschichte fortsetzen wird.

 

Persönlichkeiten, die bislang in Selb mit der Goldenen Bürgermedaille ausgezeichnet wurden:

1975 Philip Rosenthal, 1976 Roland Dorschner, 1981 Christian Höfer, 1988 Erich Netzsch, 1992 Dr. Jürgen Warnke, 2001 Werner Schürer, 2018 Dr. Gerald Paul horst pausch selb 05191

FacebookXingTwitterLinkedIn