Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

gemeindeverein erkersreuth 021812.2.2018 - Bereits zum dritten Mal fanden die geselligen Nachmittage des Evang. Gemeindevereins Erkersreuth und Selb-Plößberg im Jochen-Klepper-Haus statt, weil das Gemeinschaftshaus in Erkersreuth geschlossen wurde, aber bis 2020 neben der Evang. Kirche in Erkersreuth neu errichtet werden soll. Das

Thema war ein geselliger Bunter Nachmittag in der Faschingszeit. Etwa 50 Teilnehmer hatten sich z.T. verkleidet eingefunden. Im ersten Teil waren die Mitglieder selbst gefragt und boten in Sketchen und Vorträgen Unterhaltsames bei. Besonders gut kam dabei der Sketch „Schiller und Schaller“ – vom Ehepaar Burger vorgetragen – an. Der Vorsitzende Jürgen Judas amüsierte die Anwesenden mit einem etwa 50 Jahre alten Titel von Herbert Hisel „Der Stammtischbruder“. Nach der Kaffeetafel unterhielt die Laienspielgruppe „Kolping Schönwald“ mit drei geselligen Stücken und zwar „Das Königl. Bayr. Amtsgericht – der Leichenbitter“, „Die Rechenaufgabe“ und „Geht´s a bissl billiger“ die Senioren. Die Mitglieder der Laienspielgruppe waren alle ehemalige Schüler des Herrn Judas. Die Pausen überbrückte Otmar Reimer mit Witzen. Die Anwesenden dankten den „Schauspielern“ für den gelungenen Nachmittag mit einem kräftigen langen Beifall.

gemeindeverein erkersreuth 0218selb-live.de – Presseinfo