Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

realschule selb 0218411.2.2018 - Früh morgens startete die Eisschnelllauf-Mannschaft der Selber Realschule mit dem Bus von Selb aus in Richtung Inzell, unterwegs wurden noch die qualifizierten Oberpfälzer Mannschaften aus Weiden und Amberg mitgenommen. Teilnahmeberechtigt für dieses Landesfinale waren nämlich

jeweils nur die schnellsten Schulmannschaften unterschiedlicher Altersklassen aus den bayerischen Regierungsbezirken sowie der Stadt München. Nach dem Bezug der Chiemgau-Appartements und einem kurzen Besuch im hauseigenen Schwimmbad stand am Abend noch eine kleine Trainingseinheit in der beeindruckenden Max-Aicher-Eischnelllauf-Arena auf dem Programm. Da bekamen die jungen Sportlerinnen schon einmaleinen ersten wirklichen Eindruck von der Ästhetik und Dynamik dieser beeindruckenden Sportart, denn auf den Außenbahnen trainierten zudem zeitgleich einige professionelle Eisschnellläufer. Mit dem nun schon gemeinsamen traditionellen Pizzaessen endete der ereignisreiche Anreisetag und die Vorfreude auf einen spannenden Wettkampf war groß.

Am nächsten Tagstartete der vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ausgetragene und bestens organisierte Wettkampf. Gebührend wurde dieser mit der Vorstellung und dem Einlauf der 26 beteiligten Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen eröffnet. Als Erstes stand für die Selber Realschülerinnen, die in der Wettkampfklasse IV antraten, ein Geschicklichkeitsparcours auf dem Programm. Dieser wurde von allen fünf Läuferinnen souverän und fehlerfrei gemeistert. In dem sich anschließenden Shorttrack-Lauf, bei dem zwei Runden im Eishockeyfeld auf Zeit absolviert werden mussten, zeigten die Schülerinnen aus der Porzellanstadt noch einmal ihre ganze Klasse. Am Ende stand deshalb für die Realschul-Mannschaft mit einer Gesamtlaufzeit von 5:06,00 Minuten ein herausragender 2. Platz in Bayern zu Buche, lediglich das Chiemgau-Gymnasium aus Traunstein hatte vor den Selber Kufenflitzern die Nase vorne. Für die Mädchenmannschaft der Realschule gingen folgende Sportlerinnenerfolgreich an den Start: Celine Cicchiello, Sofia Gebert, Caroline Schramm, Leia Kleiner sowie Selina Chrupala, welche in 1:08,55 Minutendie beste Gesamtlaufzeit ihres Teams erzielte.

Im Anschluss an die Siegerehrung konnte die junge Mannschaft voller Stolz und mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken reicher die gemeinsame Heimreise nach Oberfranken antreten. 

realschule selb 02184selb-live.de – Presseinfo Realschule Selb