hainberg16.6.2017 – Die diesjährige Saison der Berggottesdienste in der Region Fichtelgebirge-Steinwald wird mit dem Gottesdienst am kommenden Sonntag, 18. Juni 2017, um 11.00 Uhr auf dem Hainberg / Haj bei Asch eröffnet. Die Ascher Gemeinde der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder, die Evang.-Luth. Stadtkirchengemeinde Selb

 und die Evang.-Luth. Gemeinde Bad Elster feiern seit nun fünf Jahren diesen Gottesdienst gemeinsam. Dieses Jahr ist er durch das Reformationsjubiläum 2017 geprägt: Festprediger wird Prof. Dr. Gunther Wenz sein. Der emeritierte Professor der Ludwig-Maximillians-Universität München ist ein profilierter Vertreter der lutherischen Theologie. Zwanzig Jahre lang war er Inhaber des Lehrstuhles für Systematische Theologie dort. Er ist wegen bedeutender Veröffentlichungen zur die Evang.-Luth. Stadtkirchengemeinde Selbden großen Themen der Theologie bekannt und beliebt, weil er in der Lage ist, die evangelische Theologiefassbar hainbergund anschaulich zum Ausdruck zu bringen. Im Gottesdienst wirken Pfarrer Pavel Kučera, Dekan Dr. Volker Pröbstl sowie Gemeindevertreter aus Asch, Bad Elster und Selb mit. Musikalisch wird der Gottesdienst gestaltet vom Selber Posaunenchor unter Leitung von Constanze Schweizer-Elser. Im Anschluss an den Gottesdienst wird ein einfacher Imbiss angeboten.

Auf den Hainberg führen viele Wege: Frühaufsteher treffen sich um 9.00 Uhr Neuberg/Podhradi, besichtigen die dortige Kirche und wandern anschließend eine gute Stunde auf den Hainberg. Um 9.40 Uhr startet an der Stadtkirche ein Bus nach Asch. Er fährt zunächst zum Pfarrhaus Asch. Die Wanderer dort starten um 10.15 Uhr. Der Bus fährt dann weiter bis zum Parkplatz bei den Sportanlagen. In 10 Minuten ist der Hainberggipfel zu erreichen. Wer gehbehindert ist, kann gefahren werden. Rückfahrt ist nach dem Gottesdienst und dem kleinen Imbiss. Die Busfahrt ist kostenlos. Spenden sind erbeten.