Anzeige

wgg abi 2022 1a25.6.2022 - Gleich 26 Mal stand die Eins vor dem Komma, gar ein Mal gab es die Traumnote 1,0. Diese gelang Alessa Herzog. Auf ein wahrlich tolles Ergebnis konnte Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann bei der Verabschiedung der diesjährigen Abiturienten des Walter-Gropius-Gymnasiums blicken. 60 Schüler haben ihr Abitur bestanden. Viel Lob und Respekt wurde den Absolventen bei der Abschlussfeier ausgesprochen.

Die Schulleiterin freute sich ganz besonders, diesmal nicht nur in strahlende Augen bei den Schülern, sondern in die deren engsten Angehörigen zu blicken. Gesichter ganz ohne Masken, anders als noch in den beiden Vorjahren. Teils musste da auf größere Feierlichkeiten verzichtet oder konnten nur eingeschränkt durchgeführt werden.

Der stellvertretende Landrat Wolfgang Kreil gratulierte im Namen des Landkreis Wunsiedel zu den erbrachten Leistungen. Auch der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel applaudierte zum erreichten Abitur. Wie er, so warb Selbs Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch in seinen Grußworten dafür, durchaus die Stadt und die Heimratregion nicht zu vergessen. Die hiesigen Unternehmen würden viele Chancen bieten und auf die Schüler zählen. Das erklärte auch Dr. Roman Rausch seitens des Elternbeirats. Unisono meinten die Ehrengäste in ihren Worten, dass die Abschlussklasse stolz auf sich sein könne. Gerade die Corona-Zeit hätte viele Schwierigkeiten mit sich gebracht. Viel Improvisation sei vonnöten gewesen. Der Dank richtete sich zugleich an die Eltern und die Lehrerschaft, die motiviert und zum schulischen Erfolg beigetragen hätten.

Schulleiterin Tabea-Stephanie Amtmann zeigte sich ebenso sehr zufrieden mit der Leistung der Schüler und gratulierte im Namen aller Lehrer zum Abitur. Gerade die Situation, unter den Umständen der vergangenen Jahre ein Abitur zu schreiben, sei nicht einfach gewesen. Neue Wege mussten gegangenen werden, selbst wurde sich organisiert. Sie sei sich sicher, dass die Abiturienten auf der Suche nach Freiheit getreu ihrem Motto „ABI looking for freedom“ nun auch ihren weiteren Lebensweg meistern werden.

Das bestätigte der Abschlussjahrgang in seiner Rede. Auch wenn die vergangenen Jahre nicht leicht gewesen seien, in der eigentlich „besten Zeit im Schulleben“ unter anderem auf Schulfahrten wie nach Berlin oder gar eine Abschlussfahrt ins Ausland verzichtet werden musste, so habe man das Beste aus der Situation gemacht. Gedankt wurde insbesondere den Lehrern. Der Unterricht sei durch die gute Zusammenarbeit sehr gut gewesen.

Viel Applaus und Freudestrahlen gab es im Anschluss für jeden einzelnen Schüler bei der Zeugnisvergabe. Für besondere Leistungen gab es zusätzliche Geschenke durch den Verein der Freunde des Walter-Gropius-Gymnasiums.

 

Der Abiturjahrgang 2022

Lena Asperger, Lena Bauer, Paul Baumgärtner, Jana Beier, Jan Burkhardt, Sandra Burmistrov, Karolina Denndörfer, Isabell Denzel, Antonia Dötsch, Maike Eimert, Julian Fischer, Emil Flögel, Sina-Alenica Frenzl, Julius Goldner, Armindo Goncalves Mendes, Korbinian Grimm, Linus Groeper, Nadeshda Haska, Dominik Heinrich, Alessa Herzog, Ekaterini Kalathas, Florian Kießling, Tina Klement, Marlene Kögler, Tony Korn, Moritz Kottus, Anne Kristen, Fabrice Kuhlmann, Anna Lux, Eileen Medved, Jonathan Münster, Nelly Murcha-Geyer, Isabella Netzsch, Frija Obliers, Mikail Ölmez, Mia-Marlene Pausch, Elio Pippig, Alisa Pöhlmann, Jule Pribert, Sezen Putz, Franziska Rahm, Felix Rössler, Madeleine Rothenberger, Claudia Saalfrank, Chiara Sbriglia, Klara Schilling, Lukas Schmidt, Michael Sommer, Annika Steidl, Leah Strobel, Leopold Stübiger, Rana Tröger, Daniils Višnakovs, Leni Walbert, Pauline Wessoly, Maya Wirth, Amelie Wlasak, Sarah Wohlrab, Lisa-Marie Zeidler wgg abi 2022 1a

selb-live.de - Michael Sporer

 

FacebookXingTwitterLinkedIn