Anzeige

Naturgarten Fichtelgebirge0213.11.2021 – Seit diesem Jahr wirbt der Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege Fichtelgebirge bei Gartenbesitzern naturnaher Gärten, sich für die Auszeichnung „Naturgarten Fichtelgebirge“ zu bewerben. Ziel der Auszeichnung ist es, Menschen für die Notwendigkeit einer natürlichen Gartenbewirtschaftung zu sensibilisieren und positive Beispiele durch die Plakette „Naturgarten Fichtelgebirge“ herauszuheben.

Um als Naturgarten anerkannt zu werden, mussten die Gärten verschiedene Kriterien erfüllen, wie z.B. eine möglichst hohe ökologische Vielfalt aufweisen und verschiedene Naturgartenelemente beinhalten. Ob diese vorliegt, wurde beim Besuch einer geschulten Jury des Kreisverbands begutachtet.

80 Gartenbesitzer haben sich in diesem Jahr für die Plakette Naturgarten Fichtelgebirge beworben und im Herbst Besuch der Jury erhalten. Eine überwältigende Teilnahme, findet Kreisfachberaterin Claudia Büttner: „Wir besitzen eine reichhaltige Gartenkultur in der Region. Gartenbesitzer zu finden und mit ihnen für eine naturnahe und ökologisch orientierte Gartenidee zu werben, ist unsere Herausforderung.“

Naturgarten Fichtelgebirge02Diejenigen, die die Kriterien erfüllt haben, erhalten nun eine der begehrten Plaketten, die von einer Selber Porzellankünstlerin handgearbeitet wurden. Diese sollen, sobald die Corona-Lage es möglich macht, in feierlichen Rahmen übergeben werden. Unterstützt wird die Aktion von Freiraum Fichtelgebirge und der Sparkassenstiftung, welche einen Zuschuss von 1500 Euro bereitgestellt hat.

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

 

FacebookXingTwitterLinkedIn