Anzeige

Bild meinestadt.digital20.10.2021 – Seit Ende Mai dieses Jahres steht allen Personen, die im Fichtelgebirge ein Geschäft oder ein Unternehmen führen, ein kostenfreies, sowie zeit- und ortsunabhängiges digitales Lernportal zur Verfügung. Dieses bietet nun wichtige neue Funktionen. Neben den bekannten Inhalten rund um Google, Facebook, Instagram & Co stehen jetzt auch die Module Amazon, eBay, Pinterest & Lieferservice zur Verfügung.

Das 24-Stunden-Lernportal wurde von den jungen Digitalpionieren von MeineStadt.Digital entwickelt und soll Verständnis für die digitale Welt schaffen. Es soll vor allem regionale Betriebe unterstützen, die bisher keine bzw. wenig Berührungspunkte mit Social Media hatten. Bei Fragen ist die Anforderung von Unterstützung über ein Kontaktfenster auf der Schulungsplattform jederzeit möglich. Pascal Hansen, Projektleiter MeineStadt.Digital: „Wir freuen uns sehr gemeinsam mit dem Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge allen Interessierten ein kostenfreies Angebot der digitalen Schulungsplattform machen zu dürfen. Nach wenigen Monaten verzeichnen wir schon viele interessierte Nutzerinnen und Nutzer und nahezu täglich werden es mehr. Wir sind froh darüber, dass das Thema der Online-Platzierung im Fichtelgebirge angekommen ist und von so vielen Menschen angenommen wird. Nur so können kleine Unternehmen und der Handel wachsen und zukunftsfähig bleiben.“

Seitdem die Schulungsplattform Ende Mai dieses Jahres online gegangen ist, haben sich sukzessive Unternehmen und Betriebe der unterschiedlichsten Branchen im Fichtelgebirge zur Nutzung der Inhalte registriert. Jörg Gulden, selbständiger Fotograf und Nutzer der ersten Stunde betont: „Die Social Media Plattform erklärt in leicht verständlichen lockeren Podcasts und Leitfäden die Vorteile und Anwendungen der unterschiedlichen Kanäle. Gerade auch für Neulinge oder unsichere Nutzerinnen und Nutzer ist dies sehr zu empfehlen, um damit das eigene Unternehmen sichtbarer zu machen.“

Die Bausteine des digitalen Lernportals reichen von den Grundlagen zu Social Media, Google MyBusiness und YouTube über Facebook, Instagram und TikTok bis hin zur Kommunikation in Zeiten von Corona.

Neu sind die Module Amazon, eBay, Pinterest & Lieferservice. Pinterest ergänzt die bereits vorhandenen Social Media Inhalte. Hierbei werden wie gewohnt die Vorteile dieses Format dargestellt, die Eröffnung eines Accounts sowie dessen Pflege erklärt und wie man dadurch Kunden gewinnen kann. Mit den Modulen Amazon und eBay sollen insbesondere Unternehmen angesprochen werden, die physische Produkte online verkaufen möchten. Hierzu wird veranschaulicht, wie man geschickt regional und überregional Waren ohne eigenen Online-Shop verkaufen kann. Mit dem Modul Lieferservice sollen sich Gastronomiebetriebe angesprochen fühlen. Hierbei werden Lieferando und Wolt vorgestellt, es wird aber auch auf die Vor- und Nachteile eines eigenen Lieferservice eingegangen. Insgesamt erhalten die verschiedenen Nutzergruppen der Online-Schulungsplattform durch die Inhaltserweiterungen weiteren Mehrwert.

Auch in Zukunft verläuft die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von MeineStadt.Digital Hand in Hand, die die Inhalte weiter optimieren und auf die Nutzerbedürfnisse reagieren möchten.

selb-live.de – Presseinfo Landratsamt Wunsiedel

FacebookXingTwitterLinkedIn