Anzeige

… am 8. Oktober im Rosenthal-Theater Selb

rosenthal theater selb ruben gazarian29.9.2020 – Ein Gastspiel des Georgischen Kammerorchesters beim Schleswig-Holstein-Musikfestival 1990 nimmt das Orchester geschlossen zum Anlass, nicht wieder in die damalige Sowjetunion zurückzukehren, fand seine Heimat in Ingolstadt und nennt sich seitdem Georgisches Kammerorchester Ingolstadt.

Am Donnerstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr, gastiert dieses auch aus dem überregionalen Kulturleben nicht mehr wegzudenkende Orchester im Rosenthal-Theater Selb.

Auf dem Programm steht zur Eröffnung die Sinfonie Nr. 17 G-Dur KV 129 von Wolfgang Amadeus Mozart. Es folgen die Sinfonien Nr. 37 C-Dur und Nr. 34 d-Moll von Joseph Haydn, und schließlich die Sinfonietta op. 48 von Malcolm Arnold. Die Leitung des Konzertes hat der Chefdirigent Ruben Gazarian.

Das Ensemble wurde 1964 in Tbilisi/Georgien als Georgisches Staatskammerorchester gegründet. Seit nunmehr 30 Jahren hat das Orchester seinen Sitz in Ingolstadt. Kontinuität ist ein Prinzip des Klangkörpers und so spielen noch heute nahezu ausschließlich Musiker aus Georgien und Osteuropa im Orchester.

rosenthal theater selb ruben gazarianKünstlerisch maßgeblich geprägt wurde das Orchester durch seine langjährige Leiterin, die Geigerin Liana Issakadze, sowie durch Dirigentenpersönlichkeiten wie Lord Yehudi Menuhin oder Kurt Masur. Seit 2015 ist der Armenier Ruben Gazarian Chefdirigent. Gazarian war von 2002 bis 2018 künstlerischer Leiter des renommierten Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn. Namhafte Gastdirigenten und eine Phalanx herausragender Künstlerpersönlichkeiten wie David Oistrach, Gidon Kremer, Giora Feidmann, Diana Damrau, und viele andere mehr sind mit dem Orchester aufgetreten.

Konzertreisen führen das Orchester regelmäßig zu Musikfestivals und Konzerten unter anderem nach Italien, Spanien, Frankreich, Georgien, Österreich, Ungarn und nach Israel. Ein Höhepunkt in der jüngsten Orchestergeschichte ist das Konzert in der Elbphilharmonie in Hamburg 2018.

Wegen der coronabedingten Platzbeschränkungen gibt es für das Konzert des Georgischen Kammerorchesters Ingolstadt am 8. Oktober Karten im Vorverkauf nur bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Ludwigstr. 27, Tel. 09287/4524.

selb-live.de – Presseinfo Stadt Selb

FacebookXingTwitterLinkedIn