Anzeige

jacobs irishpub selb 0518

kickers selb damrot10.7.2019 - Die Spannung im Selber Fußballlager steigt und das Kribbeln im Bauch der Spieler und Fans nimmt mehr und mehr zu. Nur noch dreimal schlafen, dann rollt endlich wieder das Leder in der Landesliga-Nordost für die Kickers aus Selb. Vor dem Anstoß hat Trainer Martin Damrot sich noch die Zeit genommen vier interessante Fragen zu seinem Team zu beantworten.

Jetzt geht’s los. Nach über 40 Jahren wieder Landesligafußball in Selb! Du hast einen Großteil dazu beigetragen, dass sich die Fans auf sicher tolle und hochklassige Fußballspiele freuen dürfen. Spürst Du auch schon das Kribbeln im Bauch?

kickers selb damrotMartin Damrot: Ich spüre das seit Anfang der Vorbereitung schon. Man wird zum Beispiel von Leuten beim Einkaufen angesprochen, da merkt man schon das in Selb etwas passiert. Viel mehr gefällt mir aber, dass ich das ich von jedem einzelnen Spieler spüre, vor allem von den Neuzugängen. Sie sind alle heiß auf ihr erstes Spiel im Kickers-Trikot.

 

Die Kickers hatten das Glück bereits vier Spieltage vor Ende der Saison als Aufsteiger festzustehen. So konnte man frühzeitig die Weichen stellen. Wie bist Du mit der gesamten Vorbereitung auf die Landesliga zufrieden?

Martin Damrot: Ich bin im Großen und Ganzen zufrieden mit unserer Vorbereitung. Leider hatten wir immer wieder den einen oder anderen verletzten Spieler dabei, aber sowas ist normal. Die Mannschaft findet immer besser zueinander und das ist das Beste! Man hat auch gemerkt, dass die Trainingspläne eingehalten wurden…

 

Es war sicher nicht ganz einfach, die neuen Spieler in den Kader zu integrieren. Dazu kommt auch, wie Du sagst, einiges Verletzungspech während der Vorbereitungsspiele. Wie bist Du mit Deinem Kader zufrieden und was können sich die Fans von den „Neuen“ erwarten?

Martin Damrot: Der Kader wurde dieses Jahr bewusst so zusammengestellt. Wir wollten vor allem Spieler, die charakterlich in eine Mannschaft passen, ehrgeizig sind und aus der Region kommen. Inzwischen stehen 21 Spieler im Kader der 1. Mannschaft, davon kommen zwölf Spieler aus Selb, zusätzlich der komplette Trainerstab mit Betreuern und diesen Weg werden wir konsequent weitergehen!

 

kickers selb plakat 2019Du kennst Landesliga. Der Sprung vom Bezirk ins Land wird wohl schon gewaltig sein. Hast Du eine höhere Erwartungshaltung als den Klassenerhalt? 

Martin Damrot: Nein, mein/unser Ziel ist es, so schnell wie möglich die 40 Punkte einzufahren. Wir werden in dieser Liga an unsere Grenzen stoßen, aber wir haben keine Angst, wir freuen uns eher darauf, weil man an solchen Aufgaben wachsen und auch für die eine oder andere Überraschung sorgen kann.

FacebookXingTwitterLinkedIn