Anzeige

ver24.11.2021 - Aufgrund der neuesten Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung bezüglich der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist der VER Selb gezwungen, ab sofort und bis auf Weiteres neue Regelungen umzusetzen. Ab sofort gilt, dass die NETZSCH-Arena nur zu 25% ausgelastet werden darf, also nur noch knapp 1.000 Zuschauer zugelassen sind. Zudem gilt durchgängig 2G+.

Heißt, alle Besucher müssen einen vollständigen Impfschutz oder einen gültigen Genesenen-Nachweis vorweisen können. Zusätzlich muss in beiden Fällen ein max. 24 Stunden alter Schnelltest oder max. 48 Stunden alter PCR-Test mit negativem Ergebnis mittels eines Testzertifikats mitgeführt werden. Auch Schüler ab 12 Jahren müssen geimpft oder genesen sein. Zusätzlich besteht FFP2-Maskenpflicht, auch am Platz.

 

2G+ im Detail

Alle Besucher der Heimspiele in der NETZSCH-Arena müssen neben der personalisierten Eintrittskarte beim Einlass folgende Nachweise mitführen: Amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild (z.B. Personalausweis, Reisepass oder Führerschein), Nachweis über vollständigen Impfschutz oder aktuellen Genesenenstatus, Nachweis eines negativen Testergebnisses mittels offiziellem Testzertifikat (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)

Kindern unter 6 Jahren kann kein freier Eintritt mehr gewährt werden. Auch für diese muss eine personalisierte Eintrittskarte gelöst werden, diese benötigen jedoch keinen Impf- oder Testnachweis. Kinder ab 6 bis einschließlich 11 Jahren müssen neben der personalisierten Eintrittskarte lediglich einen Schülerausweis als Testnachweis vorlegen. Eine Impfung ist nicht erforderlich. Jugendliche ab 12 Jahren müssen - wie Erwachsene - geimpft oder genesen sein. Anstelle des Testzertifikats wird auch der Schülerausweis als Testnachweis akzeptiert. Alle Besucher sind verpflichtet durchgängig eine FFP2-Maske zu tragen, auch am Platz. Diese darf nur während des Verzehrs von Speisen und Getränken abgenommen werden. Ausgenommen sind hier wiederum Kinder unter 6 Jahren. Speisen und Getränke werden verkauft.

 

Beschränkte Auslastung, Tagestickets und Gästekontingent

Die NETZSCH-Arena darf maximal zu 25% ausgelastet werden. Dies entspricht 950 Zuschauern. Abzüglich der Saison-, VIP- und Sponsorenkarten bleibt noch ein Restkontingent an Karten frei, die als Tageskarten im Vorverkauf (www.reservix.verselb.de bzw. bei Edeka Egert in Selb am Vorwerk) und – soweit noch verfügbar - an der Abendkasse erworben werden können. Für Fans der Gastmannschaften steht ein Kontingent von 50 Eintrittskarten zur Verfügung. Diese können über einen speziellen Link gebucht werden. Die anderen Blöcke können von Gästefans nicht gebucht werden.

 

Stornierung und Rückabwicklung aller bereits verkauften Derby-Tagestickets

Alle Tagestickets, welche für den ursprünglichen Termin am 5. November gekauft wurden, müssen aufgrund der Kapazitätseinschränkung storniert werden. Karten, die online über Reservix gekauft wurden, werden automatisch von Reservix storniert und der Kaufpreis erstattet. Diejenigen, die ihre Karte bei Edeka Egert oder an der Abendkasse gekauft haben, schreiben bitte eine E-Mail unter Angabe des oder der Ticketcodes sowie der Bankverbindung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Der Eintrittspreis wird dann direkt vom Verein zurückerstattet. Aufgrund der aktuellen Lage kann in der Geschäftsstelle keinen Publikumsverkehr zugelassen werden. Ein persönliches Erscheinen ist deshalb leider nicht möglich.

Der Vorverkauf wird sowohl online als auch bei Edeka Egert in Selb am Vorwerk am Donnerstagvormittag freigeschaltet

selb-live.de – Presseinfo VER Selb

 

FacebookXingTwitterLinkedIn